Sachsen verschärft Regelungen für Einreise auch von Mallorca

| | Mallorca |
Blick auf den Flughafen Leipzig.

Blick auf den Flughafen Leipzig.

Foto: Flughafen Leipzig

Sachsen bleibt Corona-Hotspot in Deutschland und erweitert die Pflichten bei der Einreise aus ausländischen Risikogebieten wie Mallorca. Betroffene müssen sich ab Donnerstag nicht nur wie bisher in häusliche Quarantäne begeben, sondern auch unverzüglich ein Testergebnis beim Gesundheitsamt vorlegen, wie das Gesundheitsministerium am Dienstag in Dresden mitteilte. Der Test darf bei der Einreise nicht länger als 24 Stunden zurückliegen. Er kann aber auch bei der Einreise absolviert oder bis zu 48 Stunden danach nachgeholt werden. Die Quarantäne nach der Einreise aus einem Risikogebiet beträgt zehn Tage.

Das Testen aller Einreisenden soll dabei helfen, Infektionsketten zu erkennen und zu unterbinden, hieß es. Die Kosten müssen die Betroffenen selbst tragen.

Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping sagte, dass von einer Entspannung der Coronalage keine Rede sein könne. Die Infektionszahlen und die Zahl der Toten seien viel zu hoch. Man wisse erst in wenigen Tagen, ob die getroffenen Maßnahmen Wirkung erzielt haben.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 4 Monaten

Umkehrschluss = Wenn also Sachsen Hotspot ist, dann müssen ja Einreisende damit rechnen sich zu infizieren und das Virus nach Rückfahrt daheim übertragen. Also ist es auch aus dieser Sicht OK.

Majorcus / Vor 4 Monaten

Nur eine egozentrische Redaktion bezieht das, was für alle Risikoländer gilt, auf die eine Insel - ist das nicht ein wenig übertrieben, MM?

HajO Hajo / Vor 4 Monaten

Lesen hilft und verhindert Unfug =

""Betroffene müssen sich ab Donnerstag nicht nur wie bisher in häusliche Quarantäne begeben, sondern auch unverzüglich ein Testergebnis beim Gesundheitsamt vorlegen, wie das Gesundheitsministerium am Dienstag in Dresden mitteilte. Der Test darf bei der Einreise nicht länger als 24 Stunden zurückliegen. Er kann aber auch bei der Einreise absolviert oder bis zu 48 Stunden danach nachgeholt werden. Die Quarantäne nach der Einreise aus einem Risikogebiet beträgt zehn Tage.""

Joschi / Vor 4 Monaten

Klar, ist auch wichtig Einreisende zu schikanieren. Man ist in Sachsen ja selber so vorbildlich Coronafrei, da will man sich natürlich keine Unannehmlichkeiten ins Haus holen.

Majorcus / Vor 4 Monaten

@Jo: Sie belegen Ihre hohe Kompetenz, wenn Sie den Franken Markus Thomas Theodor Söder mit dem Oberlausitzer Michael Kretschmer vergleichen ...

Engel Aloisius / Vor 4 Monaten

@Jo Ich hoffe, der Michel vergisst nicht wieder bis zur Wahl

Jo / Vor 4 Monaten

Sachsen, dass neue Bayern, Söder lässt Grüßen! Mit Coronapanik könnte man Wahlen gewinnen...

Roland / Vor 4 Monaten

Corona-Hotspot Sachen grüßt Corona-Hotspot Mallorca.

barbara / Vor 4 Monaten

Dorle54 massregelt Sachsen....hahahahahaaaaa

Dorle54 / Vor 4 Monaten

Sachsen sollte mal überlegen, woher die hohen Zahlen kommen. Mit Sicherheit nicht von Reiserückkehrern von Mallorca. Die gibt es ja wohl im Moment kaum.