Pedro Sánchez schließt Verlängerung des Alarmzustandes nach 9. Mai aus

| | Mallorca |
Pedro Sánchez will den Alarmzustand in Spanien nicht verlängern. (Foto: Wikimedia Commons/ Borja Puig de la Bellacasa)

Pedro Sánchez will den Alarmzustand in Spanien nicht verlängern. (Foto: Wikimedia Commons/ Borja Puig de la Bellacasa)

Der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez schließt eine Verlängerung des Alarmzustandes ab dem 9. Mai aus. Das hat er am Mittwoch auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben.

"Die Regierung hat nicht die Absicht den Alarmzustand zu verlängern." Mit diesen Worten unterstrich der spanische Ministerpräsident die Aufhebung, die auch die Balearen beeinflussen werden. Denn: Mit der Auslösung des Alarmzustandes fällt normalerweise auch die Ausgangssperre weg. Diese ist auf Mallorca und den Nachbarinseln derzeit von 22 Uhr bis 6 Uhr festgelegt.

Balearen-Präsidentin Francina Armengol will allerdings auch nach der für den 9. Mai angekündigten Beendigung des Alarmzustandes in Spanien die nächtliche Ausgangssperre beibehalten. Derzeit prüfe die Regionalregierung, inwiefern dies juristisch umsetzbar wäre.

Informationen zufolge wird es nach dem 9. Mai auch nicht mehr möglich sein, Orte oder Inseln abzuriegeln, da dann der rechtliche Schutzschirm fehlt. Außerdem darf die Regionalregierung von Personen, die aus dem spanischen Inland einreisen, nicht mehr wie jetzt noch ein negatives PCR-Testergebnis verlangen. (it/cg)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Engel Aloisius / Vor 26 Tage

@Majorcus Irgend etwas ist aber in deinem Leben gewaltig schief gelaufen, das muss doch gewaltige Schmerzen bereiten.

M / Vor 28 Tage

@Asterix: Sie erwarten ernsthaft, das Personen wie Son Vidarus "PC-Tests" alias Viren-Scanner von einem PCR-Test unterscheiden?

Asterix / Vor 29 Tage

@Son Vidarus: die "PC Tests" wären allerdings tatsächlich egal. Ansonsten, wie so oft und auch weitere hier: Quatschdenkergeschwurbel und die Mähr der harmlosen Grippe.

M / Vor 29 Tage

Man braucht Frau Armengol nicht um Ihre Herkules-Aufgabe zu beneiden, infektionssüchtige Gefährder gesund zu erhalten, damit die Wirtschaft nicht endgültig kollabiert. Einsicht, so scheint der Tenor der Kommentare, scheint nur punktuell vorhanden - genauso wie Wissen über naturwissenschaftliche Zusammenhänge. @Heinrich: In Ihrer Welt „früher“ – war alles besser … @Son Vidarius: Corona-Tote - EUROPA: 1.005.599, Spanien: 76.882 & Balearen: 781 - wie schnell kann es gehen, dass auf Majorca diese Zahlen bei exponentiellem Wachstum wieder in die Höhe schnellen? Einfach noch drei Wochen warten … Anmerkung: jetzt ist es die britische & brasilianische Mutation und es stehen Lockerungen bevor ... Täglich sterben derzeit in Deutschland über 300 Menschen daran & die Intensivstationen sind in ein paar Tagen voller als in der letzten Welle. Aber Sie lieben es ja, wenn Menschen an Corona versterben. @Jürgen: „Das wären für mich wichtige Aufgaben“ – Und warum machen Sie sich dann nicht einmal die Mühe, bereits verfügbare Studien zu den Themen zu recherchieren?

Ralph Sieger / Vor 29 Tage

Hola Frau Armengol, als es darum ging, Schaden von der Bevölkerung der Balearen zu verhindern, indem Sie keine Besucher aus Hochrisikogebieten, z.B. Andalusien, Katalonien, Madrid, OHNE negativen Test einreisen zu lassen, haben Sie sich geäußert, dass dies ausschließlich Sache von Ihrem sozialistischem Freund ist. Jetzt ist er nicht mehr die Person die das Sagen hat, sondern jetzt sind Sie es, die bestimmen will. Wollen Sie uns noch weiter hinters Licht führen? Unglaublich.

Jürgen / Vor 29 Tage

Pedro Sánchez beendet den Alarmzustand nach dem 9. Mai. Die Sozialistin Armengol will allerdings auch nach dem 9. Mai die Ausgangssperre beibehalten und sucht nach Möglichkeiten das Bundesgesetz zu unterwandern. Ich kann nur hoffen, dass diese Sozialistin Armengol scheitern wird mit Ihrem Vorhaben. Wenn diese Regierung was für die Menschen auf den Balearen tun möchte sollte diese versuchen, dass die Impfungen schnell vorrankommen. Dass die Menschen wieder von Ihrer Arbeit leben können und die vielen Obdachlosen wieder ein Dach über den Kopf bekommen. Natürlich sollten wir uns bis zur vollständigen Impfung der Bevölkerung an die bewerte Regel AHA halten. Energie zu verschwenden wie man Gesetze umgehen kann auf Kosten der Bevölkerung halte ich für kontraproduktiv. Vielleicht sollten sich die Regierungen und Qualitätsmedien mal mit den Kollateralschäden beschäftigen wie z.B. die Verschlechterung der Lebenssituation für Kinder, man könnte sich ja mal Studien über Selbsttötung bei Kinder anschauen, bei uns in D. einem sooo reichem Land werden diese armen Kinder so schnell keine therapeutische Hilfe bekommen. Ich kann mir nicht vorstellen dass es in Spanien besser ist. „Das wären für mich wichtige Aufgaben“

Freedomfighter / Vor 30 Tage

Jetzt will die Provinzlerin ihrem Obersozi in Madrid sagen, wie und wo es in Espagña lang geht! Alles auf den Kopf gestellt!!! 🤣😂🤣

Malle / Vor 30 Tage

War sehr schön über Ostern auf Mallorca. Kommen jetzt wieder 8 - 12 im Jahr rüber.

Die Regierung geht nun endlich den richtigen Weg!

wala / Vor 1 Monat

Von Abstand halten, ist da aber nichts zu sehen. Geschweige den einen MNS zu tragen.

Son Vidarius / Vor 1 Monat

@Majorcus, welche Zahlen sollen steigen? Die der positiven PC-Tests? Das wäre völlig egal. Weil Tote und ITS Patienten gibts fast nicht mehr. Auch wenn es schwer fällt für Sie, die Panikgrippe ist vorbei. Aber Sie können sich aus dem Keller heraus Ihrem zweiten Lieblingsthema widmen, den ehemals freitäglichen, hüpfenden Schulschwänzern.