Einfacher nach Mallorca reisen: EU-Parlament stimmt über Impfreisepass ab

| | Palma, Mallorca |
Das EU-Parlament in Brüssel stimmt am Mittwoch über den Impfreisepass ab.

Das EU-Parlament in Brüssel stimmt am Mittwoch über den Impfreisepass ab.

Foto: Wikimedia Commens / Karelj

Das Europäische Parlament stimmt am Mittwoch über den sogenannten Impfreisepass ab. Das Ergebnis soll am Donnerstag um 9 Uhr verkündet werden. Mit Hilfe des Zertifikats könnten Geimpfte und Genesene ohne Tests nach Mallorca reisen und heimkehren.

Mallorca: Besonders Urlaubsländer pochen auf das Zertifikat

Es ist davon auszugehen, dass das von der EU "Digitales Grünes Zertifikat" genannte Dokument angenommen wird. Danach würden Verhandlungen mit den Mitgliedsstaaten aufgenommen werden.

Mitgliedsländer entscheiden selbst über Erlass von Restriktionen

Der Start des Impfreisepasses ist für Ende Juni vorgesehen. Besonders Urlaubsländer wie Spanien, Griechenland, Zypern, Malta und Italien pochen auf seine Einführung. Welche Einreisebeschränkungen dadurch wegfallen, entscheiden die EU-Mitgliedsstaaten selbst.

Spanische Politiker haben bereits signalisiert, den für die Einreise in das Land nötigen PCR-Test fallen zu lassen. (ps)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Silke / Vor 16 Tage

Das wird mit dem Impfpass so laufen wie bei Asterix und Obelix mit dem Passierschein "A 38"!!! Wenns nicht so traurig wäre, könnte ich - wie bei A&O - darüber lachen...

Hubert / Vor 16 Tage

roki / Was vergessen ! Die Provisionen für die Beschaffer der Ausweise !

Hubert / Vor 16 Tage

roki / Den Weg für den Impfpass gut erklärt . SUUUUPER.

Mr Mallorca / Vor 16 Tage

Wenn die Pannenuschi am Werk ist, wird das nichts. Die hat schon bei der Organisation des nötigen Impfstoffs versagt...

Hajo Hajo / Vor 17 Tage

Ich fasse es einfach nicht. Den Pass gibt es doch schon. Vor langer Zeit von der EU eingeführt. Er ist gelb/orange und er gilt als amtliches Dokument ein Leben lang mit Nachweis aller erhaltenen Impfungen.. Also was soll der Käse schon wieder. Will sich da schon wieder jemand, eine obskure Firma oder wer, eine neue Geldquelle erschliessen?

Harry / Vor 17 Tage

Bin mal gespannt wieviel % der Bevölkerung sich überhaupt impfen lassen. Würde man die „Pandemie des Jahrhunderts“ durch Massengräber ... erleben, wäre die Impfbereitschaft sicherlich größer. Mallorca, so wird das dieses Jahr wieder nix.

rokl / Vor 17 Tage

Es wäre ja zu einfach gewesen, das israelische System zu übernehmen. Aber zuerst muss die EU erstmal darüber brüten, dann bei uns 16 Könige, die sich Ministerpräsidenten nennen, über die genaue Farbe entscheiden. Und dann braucht man einen Antrag für das Antragsformular und ob dann die Bundesdruckerei dieses Jahr noch Termine frei hat . . . .

Hubert / Vor 17 Tage

Hier wird es mit dem Impfpass genau so chaotisch wie mit der Impfbeschaffung ! Diese Euro-Politiker haben bis jetzt kläglich versagt !