Annalena Baerbock: "Kaum eine Familie fliegt für 29 Euro nach Mallorca"

| | Palma, Mallorca |

Annalena Baerbock strebt an, Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland zu werden. Was sie dann vorhat, sagte sie in einem Interview.

Foto: Wikimedia Commens / Die Grünen NRW (Archiv)

Die Spitzenkandidatin der Grünen für die Bundestagswahl, Annalena Baerbock, will Flüge klimagerecht besteuern. Das sagte sie der Bild am Sonntag in einem doppelseitigen Interview.

Mallorca: Kaum eine Familie unternehme laut Baerbock Wochenendtrips

Die Maßnahme sei ein Weg, um Dumpingpreise zu stoppen. Sprich: Fliegen teurer machen. Die Bild-Reporter fragten Baerbock: "Für 29 Euro nach Mallorca fliegen darf es dann auch nicht mehr geben?" Darauf antwortete die Mutter von zwei Töchtern: "Übrigens fliegt kaum eine Familie für 29 Euro nach Mallorca. In Ferienzeiten liegen die Ticketpreise deutlich drüber."

Schnäppchen gebe es für Wochenendtrips, da sitze kaum die Familie mit zwei schulpflichtigen Kindern im Flieger, sagte Baerbock der Zeitung. In Bezug auf Kurzstreckenflüge, etwa innerdeutsche Verbindungen, wiederholte Baerbock eine Aussage von vor ein paar Tagen: Die sollte es perspektivisch nicht mehr geben. (ps)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

H-G-Z@ Eine normale Familie bucht einen Pauschalurlaub zu den Kosten die sich sich leisten kann und bucht keine Standardflüge. Es sei denn, sie haben hier Éigentum und denen ist der Preis sowieso egal.

Hans Georg Ziegler / Vor 1 Monat

Mit Flügen von 29 Euro wird doch nur Stimmung gemacht. Die Grünen haben wissentlich verschwiegen, dass Familien mit Kindern nur in den Urlaubszeiten fliegen können, da gibt es keine Flüge für 29 Euro. Übrigens, die SPD mit erhofften 15 % ist lange keine Volkspartei mehr. Im Herbst werden es keine 15 % mehr geben, der Scholz ist dann Geschichte. Die nächsten jungen Fachkräfte warten schon in Spanien auf Durchreise ins Trollhaus BRD. Nur die AfD kann diesen Schwachsinn noch stoppen.

Michael Düsseldorf / Vor 1 Monat

@Hajo Hajo Nehmen wir nur mal den "Exportschlager": das Automobil. Demnächst nur noch e-mobil. Fein. Und wir wollen dieses e-mobil wohin exportieren? Muss ja ein Staat sein, in dem reichlich "Tanksäulen" und überschüssige Energie vorhanden sein muss. Wir schauen von A bis Z, von Alaska bis Zypern, und sehen: nichts da! Oft noch noch nicht mal so viel, um der Bevölkerung genügen Licht, Kochstellen oder Heizungen zu ermöglichen. Also kein Export :-( Kriegsursachen gibt es viele. Kriegsziele weniger: Rohstoffe, Wohlstand, Landbesitz, Herrschsucht. Und ja: solange es keine Friedenspolitik - auch mit Russland, auch für die Palästinenser - und weitere Initiativen zur Entwicklung der ansässigen Bevölkerungen gibt, sind alle anderen Themen pillepalle.

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_89838980/wwf-eu-haelt-spitzenplatz-in-der-weltrangliste-der-waldzerstoerer-.html

ALLE wissen es, ABER ALLE ignorieren es. !!!!!!!! Auch die Kanzlerkandidatin der Grünen und alle ihre Mitmacher. Auch im neuen Klimaprogramm der Bundeseregierung wird kein Bezug darauf genommen.

Fazit = Gott bewahre uns vor solchen Kanzlern, die eine Ideologie vertreten, die die Welt retten will. ---- Aber kläglich versagen, denn WANN fangen sie endlich damit an???? Bisher retten sie nur eine Insel, die in Wahrheit gar keine ist, sondern die Heimat des Belzebubs, der den Teufel austreibt, sh. LInk oben.

Ansage = Wer tatsächlich glaubt, dass die Klimafreaks einer "kleinen" Nation mit NUR 82 Millionen Bürgern, von denen man alle Unmündigen erst mal abrechnen muss die Weltretten könnten, hat ja nicht mehr alle Latten am Zaun. PUNKT.

Und zwar deshalb = Weil sie einfach ignorieren, was ihnen täglich über die SOZIALEN KATASTROPHEN von Milliarden Menschen vor Augen geführt wird. Denn diese allein werden die Welt zugrunde richten. Sie brauchen Lebensraum und Nahrung. UND, sie werden kommen und den ""EGOISTISCHEN, ideologischen Großmäulern und Klugscheissern"" ihren Wohlstand und Lebensstandard streitig machen und ihnen die Wahrheit die Folgen ihrer HOCHMÜTIGEN IGNORANZ und Veräumnisse aufzeigen,

#### sie nämlich alleine gelassen zu haben.. PUNKT ####

Noch was = Worin glaubt Ihr liegen die Ursachen für all diese Kriege die derzeit auf der Welt ausgetragen werden? Um WAS gehts es im Prinzip wirklich? Um Umweltschutz? Hahahaha !!! Allein der Waffeneinsatz erzeugt mehr CO2 als die gesamte Europäische Union.

Asterix / Vor 1 Monat

@M.ajorcus: endlich hast auch DU erkannt, wie die Gesellschaft ist und warum kaum einer seinen Wohlstand und Lebensweise abgeben, bzw ändern möchte. Ich versuche dir das die ganze Zeit begreiflich zu machen: viele sagen das der Klimawandel zwar da ist und sie die FFF Bewegung gut finden, dennoch möchten genau diese nicht von ihren Lebensweisen runter. Auch wenn die Grünen momentan vorn sind, selbst wenn es so bleibt, werden sie NICHT die absolute Mehrheit bekommen. In einer Koalition MUẞ man mit dem Partner regieren. Es wird niemals die Politik gemacht werden, die du dir wünscht: 0 Fliegen, 0 Fernurlaub, 0 Lreuzfahrt, Arbeitplätze nur noch Fußläufige erlaubt, usw, usw. Das ist ne Traumwelt, werde mal endlich wach.

F / Vor 1 Monat

Crisis? What Crisis? CO2 ist Leben! Von welchem CO2 sollen die Pflanzen unseren Sauerstoff zum Atmen produzieren? Nicht jeder hat Sauerstoffflaschen wie Klopapier wie unser M im Luftschutzbunker gelagert! Samt Atemgerät! 😉

Michael Düsseldorf / Vor 1 Monat

@ M Sollten wir bei dem nächsten Upgrade der smartphones mit der Jugend noch mal drüber diskutieren ;-)

Liberte / Vor 1 Monat

@Majorcus: Es gibt keine Klimakatastrophe. Es gibt ein Klima und dieses ändert sich seit Millionen von Jahren. Wer in der Schule aufgepasst hat, weiß das. Mit Schuleschwänzen, Hüpfen fürs Klima o.ä. Unfug wird man nicht die Herausforderungen der Zukunft meistern.

M / Vor 1 Monat

Wenn man ließt, wie viel die Kommentierenden von der drohenden Klimakatastrophe verstanden haben, dann kann man für deren Kinder und Enkel kaum noch etwas tun - außer beten. Es muß aus naturwissenschaftlicher Sicht dringend mehr für den Erhalt der Existenzgrundlage der nachfolgeden Generationen getan werden!

Jupp Heynckes: "Für junge und zukünftige Generationen zeichne sich „eine fatale Klimasituation ab. Deshalb haben die jungen Leute vollkommen recht, wenn sie protestieren.“ Er habe mehrfach gedacht, er müsse selbst bei Klimademonstrationen mitmarschieren, denn er könne Missstände und Ungerechtigkeit nicht ertragen. Zugleich äußerte er, dass er „große Sympathien“ für die Fridays-for-Future-Bewegung habe, und forderte, auch im Hinblick auf die COVID-19-Pandemie, eine Änderung des gegenwärtigen Lebensstiles, „der auf immer mehr Profit ausgerichtet ist“. Wenn die Gesellschaft so weitermache wie bisher, dann „endet alles in einer Katastrophe“." Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Jupp_Heynckes

Michael Düsseldorf / Vor 1 Monat

@Andi Mag sein, dass bundesdeutsche Politik in der BRD den Markt richtet - weltweit wird weiter und billig und noch billiger geflogen. Mal sehen ob man dann über Deutschland eine Luftgrenze einführt um die Leute daran zu hindern mit diesen Fluggesellschaften zu verreisen. Denen stört es übringens nicht so sehr - wie gesagt, die Welt ist groß und Deutschland sehr, sehr klein.