Spaniens Ministerpräsident Sánchez (Archivfoto). | Moncloa-Palast

Während die Corona-Inzidenzwerte in Deutschland wieder ansteigen, wird in Spanien eine baldige gänzliche Abschaffung der Maskenpflicht immer wahrscheinlicher. Ministerpräsident Pedro Sánchez äußerte, dass dies schon in näherer Zukunft der Fall sein werde. Hintergrund ist die deutliche Verbesserung der Corona-Lage in den vergangenen Wochen. Im Gespräch ist Medienberichten zufolge die erste Frühlingshälfte.

Bislang gibt es auf Mallorca und dem restlichen Spanien die Maskenpflicht in öffentlichen Innenbereichen. Wer im Supermarkt ist oder ein öffentliches Verkehrsmittel benutzt, muss sich das Utensil überziehen. In Außenbereichen gilt aber keine Maskenpflicht mehr.

Ähnliche Nachrichten

Ob die Inzidenzwerte in Spanien so kontinuierlich nach unten gehen wie bislang, ist allerdings fraglich. In Deutschland etwa geht es wieder nach oben, obgleich dort die Inzidenz acht- bis neunmal höher als in Spanien ist, wo viel mehr Menschen vollständig geimpft sind.