Vor dem und im Flughafen ist einiges los. | Ultima Hora

0

Spaniens Regierung will die Zahl der Flüge am Mallorca-Airport nicht begrenzen. Hier gebe es nicht das Risiko eines Kollapses wie an anderen europäischen Flughäfen, sagte die Delegierte der spanischen Zentralregierung für Mallorca, Aina Calvo, am Mittwoch. Alles sei bestens unter Kontrolle.

Die linksregionalistische Koalitionspartei Més hatte verlangt, nach dem Vorbild des Londoner Flughafens Heathrow nicht mehr so viele Jets landen und starten zu lassen. Die Zahl der Passagiere in dem britischen Airport wird auf 100.000 begrenzt.

Calvo fügte hinzu, dass es auf dem Flughafen von Mallorca nur punktuelle Probleme gebe. Und dies sei der Fall, obgleich auf den Balearen im Augenblick eine sehr gute Saison registriert werde. Im kommenden Jahr werde sich die Situation weiter stabilisieren.

Auch Ministerpräsidentin Francina Armengol äußerte sich zu dem Thema: Die Regionalregierung habe keine Kompetenzen im Flugverkehr. Die Limitierung, die für die Zahl der Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Palma abgesprochen worden sei, könne nicht einfach auf den Airport übertragen werden, sagte sie.