Mallorca-Freund Kühne will stärker beim HSV mitmischen

| Calvià, Mallorca |
Klaus-Michael Kühne mit seiner Ehefrau, Norma Duval und Matthias Kühn.

Klaus-Michael Kühne (r.) mit seiner Ehefrau (2.v.l.), Norma Duval und Matthias Kühn

Foto: Mallorca Magazin

Mallorca-Freund Klaus-Michael Kühne ist mit der sportlichen Entwicklung des Zweitliga-Spitzenreiters Hamburger SV zufrieden und weiter zur Zusammenarbeit mit der Klubspitze bereit.

"Bei Erfordernis oder nach Wunsch wird kommuniziert. Soweit ich es beurteilen kann, ist die Vereinsführung intakt", sagte der 81 Jahre alte Unternehmer dem Magazin "Sport Bild". Über die erfolgreiche Arbeit des Trainers Hannes Wolf ist er erfreut. "Der Trainer macht es gut. Sportlich geht es in die richtige Richtung", sagte er, fügte allerdings hinzu: "Aber es muss noch besser werden."

Kühne besitzt 20,57 Prozent Anteile und ist größter Einzelaktionär. Der HSV e.V. hält 76,19 Prozent und gibt in der HSV-Fußball AG den Ton an. Derzeit stehen noch 1,09 Prozent der Anteile zum Verkauf. Das reicht Kühne aber nicht, er hätte gerne "acht bis zehn, je nach Bedarf". Dies hatte die HSV-Spitze um den Vorstandsvorsitzenden Bernd Hoffmann zuletzt stets abgelehnt, weshalb das Verhältnis zwischen beiden Seiten vorübergehend abgekühlt war.

Kühne hat sich auch auf Mallorca in der Vergangenheit mit Investitionen engagiert. Er besitzt das Hotel "Castell Son Claret" bei Es Capdellà.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.