Termin bestätigt: Challenge auf Mallorca im Mai

| | Mallorca |
Die Mallorca-Rundfahrt ist seit drei Jahrzehnten eines der sportlichen Highlights auf der Insel.

Die Mallorca-Rundfahrt ist seit drei Jahrzehnten eines der sportlichen Highlights auf der Insel.

Foto: Monserrat

Die Radsport-Szene auf Mallorca hat Grund zur Freude: Die aus dem Januar in den Mai verschobene „Challenge Ciclista Mallorca“ findet statt. Bisher stand noch die Zustimmung des Radsport-Weltverbandes aus, doch jetzt bestätigte die UCI den Termin.

Coronabedingt mussten einige internationale Rennen verlegt werden. Daher hatte die UCI die Aufgabe, ihren Kalender neu zu sortieren, was nun geschehen ist.

Die Challenge, es handelt sich um die 30. Auflage, wird vom 13. bis zum 16. Mai gefahren. Eigentlich hatten sich die Stars des internationalen Radsport-Zirkus vom 28. bis zum 31. Januar ein Stelldichein auf der Insel geben sollen.

Normalerweise wird die Challenge, die aus vier Einzelrennen besteht, von vielen Teams genutzt, um in die neue Saison zu starten. In diesem Jahr kollidiert der Event mit dem Giro d‘Italia, der die Blicke der Sportwelt vom 8. bis zum 30. Mai auf sich ziehen wird. Daher bleibt abzuwarten, welche Mannschaften mit welchen Stars auf die Insel kommen werden. Möglicherweise passt die Challenge für den einen oder anderen Profi gut in die Vorbereitung auf die Tour de France, die vom 28. Juni bis zum 18. Juli ansteht.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Cubay / Vor 19 Tage

Ein Harley-Treffen würde mir doch eher zusagen.Fahrrad Fuzzis in Gummihosen sind nicht so mein Ding.

Resi Dent / Vor 20 Tage

Die Strampelmaxen braucht es nun wirklich nicht auch noch auf den engen Strassen. Notabene fahren sie häufig sehr rücksichtslos, wollen aber immer beachtet und gefeiert werden dafür, dass sie bergauf schnaufend die Strassen verstopfen um dann bergab schneller als ihr Schutzengel sein zu wollen. Sind aber dann die Ersten die jammern Jammer wenn es eng wird.

Siegfried Stein / Vor 20 Tage

Was habt Ihr bloss für Probleme - traurig.

M / Vor 22 Tage

Schön: im Windschatten infizieren ;-)

Andre Gehl / Vor 22 Tage

Bitte nicht. Als ich das letzte Mal auf Malle war haben Horden von Radfahrern die Serpentinen verstopft. Im 100sten Gang bergauf, das selbst Fußgänger schneller waren. Rücksichtslos,mitten auf der Fahrbahn. Bloß nicht mal nen Auto oder Bus vorbeilassen!

Roland / Vor 23 Tage

Dann schauen wir mal, ob die Challenge im Mail stattfinden kann. Bis dahin kann noch einiges passieren.

derinsulaner / Vor 23 Tage

Darauf können wir gerne verzichten.