0

In Palma de Mallorca ist an diesem Donnerstag der Startschuss für den Umbau des Visit Mallorca Estadi gefallen. In den kommenden zwei Jahren soll aus dem Stadion von Erstligist Real Mallorca eine echte Fußballarena werden. Heißt: Die Tribünen werden näher ans Spielfeld gebaut und die Leichtathletikbahn verschwindet.

Damit kommt der Verein einem der großen Wünsche der Anhänger der "Roten" nach. Damit der Spielbetrieb nicht gestört wird und weiter Zuschauer ins Stadion können, erfolgt der Umbau in vier Abschnitten, zieht sich aus diesem Grund bis 2024 hin.

Zu dem Spatenstichtermin am Donnerstag erschienen unter anderem Real-CEO Alfonso Díaz, die Architektin des Projekts Izaskun Larzabal, Palmas OB José Hila, Inselratspräsidentin Catalina Cladera und die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol. Ein teil des Umbaus wird von der spanischen Fußballliga mitfinanziert.