Der Mallorquiner Enric Mas kämpfte sich bei der Spanien-Rundfahrt von den hinteren Rängen aufs Podium – und wurde am Ende Zweiter. | Ultima Hora

Der mallorquinische Radrennfahrer Enric Mas ist bei der am Sonntag in Madrid zu Ende gegangenen Spanien-Rundfahrt ("Vuelta") erneut Zweiter in der Gesamtwertung geworden. Sieger wurde der Belgier Remco Evenepoel mit rund zwei Minuten Vorsprung. Hinter Mas sicherte sich der Spanier Juan Ayuso den dritten Podiumsplatz.

Mit dem zweiten Rang sicherte der Mallorquiner seinem Team Movistar den 14. Platz in der Gesamtwertung der UCI World Team Challenge und damit höchstwahrscheinlich auch die Teilnahme für die kommende Rennsaison in der obersten Profi-Kategorie, in der maximal 18 Mannschaften zugelassen sind.

Ähnliche Nachrichten

Enric Mas hatte sich bei der Spanien-Rundfahrt nach einem eher schwachen Start von Etappe zu Etappe kontinuierlich nach vorne gekämpft. "Ich hätte nicht geglaubt, dass ich es am Ende aufs Podium schaffe. So gesehen bin ich mehr als glücklich", erklärte der 27-Jährige aus Artà nach dem Schlussrennen.