Das Spiel war mitunter hart umkämpft. Zweimal zückte der Schiedsrichter die rote Karte. | Moisés Castell/Prensa2

Fußballerstligist Real Mallorca hat beim Auswärtsspiel am Montagabend gegen den FC Elche nur ein mageres 1:1-Unentschieden erzielt. Der Inselclub liegt nunmehr nach acht Saisonspielen mit neun Punkten auf dem 12. Tabellenplatz der ersten spanischen Liga.

Das Spiel beim Tabellenletzten in der Region Valencia begann wegen Starkregens mit einer halben Stunde Verspätung. Nach einer nervösen Anfangsphase auf beiden Seiten nutzten die Gastgeber eine hereingegebene Ecke zum Führungstreffer. Mallorcas Stürmer Muriqui hatte kurz zuvor einen großzügig gepfiffenen Elfmeter verschossen.

Nach dem Pausenwechsel gingen sich beide Teams weiter hart an die Bandagen. Ein in der 70. Minute erneut für die Gäste gepfiffener Elfmeter verwandelte Muriqui dann schließlich zum Ausgleichstreffer. Der Kosovare bekam allerdings zehn Minuten später wegen einer Handgreiflichkeit vom Schiri die rote Karte gezeigt und wird Mallorca eventuell für die nächsten zwei Spiele fehlen.

Ähnliche Nachrichten

Real Mallorca empfängt am Samstag den FC Sevilla, der nach einem katastrophalen Saisonstart mit nur sechs Punkten auf einem der Abstiegsplätze liegt. Infos zum Kartenvorverkauf unter www.rcdmallorca.es