Der Balearen-Stand kurz vor Eröffnung der spanischen Reisemesse Fitur am Mittwoch in Madrid.

0

Ungeachtet der Wirtschaftskrise in Spanien steht Mallorca als Feriendestination eine überrschand gute Tourismussaison 2013 ins Haus. So werden nach jüngsten Prognosen deutlich mehr deutsche, britische, russische und skandinavische Urlauber erwartet als im Vorjahr. 

Besonders auf den Balearen werde der Zuwachs bei den ausländischen Urlaubern das Ausbleiben der spanischen Touristen vom Festland mehr als wettmachen, teilten Unternehmer im Vorfeld der spanischen Reisemesse Fitur mit, die am Mittwoch in Madrid eröffnet wurde.

Ähnliche Nachrichten

Nach Angaben der Reisekonzerne und Tourismusverbände wird besonders im britischen Quellmarkt mit einem Besucherrekord auf den Inseln gerechnet. So sollen 15 Prozent mehr Briten einen Urlaub auf den Balearen buchen als im Vorjahr. Bei den deutschen Feriengästen wird ein Zuwachs von zehn Prozent gegenüber Vorjahr prognostiziert.

Der Sommer 2012 galt von den Besucherzahlen her als ein ausgesprochen gutes Jahr. Im gesamten Vorjahr besuchten 10,4 Millionen ausländische Urlauber die Balearen, 3,3 Prozent mehr als in 2011.

2013 werden auch Zuwächse bei den russischen Urlaubern erwartet. Hintergrund: Es stehen mehr Flugverbindungen zur Verfügung als im Vorjahr. Positives Buchungsverhalten wird auch aus den Quellmärkten Skandinavien und Benelux gemeldet.