Langweile im Winter verboten

Mallorcas Hotelverband und Air Berlin starten Initiative

Canyoning ist eine der Sportarten, die vor allem im Winter auf Mallorca betrieben werden.

Canyoning ist eine der Sportarten, die vor allem im Winter auf Mallorca betrieben werden. Foto: J. Aguiló / P. Barceló

Mallorca soll verstärkt als Winterdestination wahrgenommen werden. „Unser Problem ist, dass viele glauben, Mallorca sei im Winter langweilig, weil man nicht am Strand liegen kann. Darum müssen wir den Sommerurlaubern vermitteln, was man bei uns im Winter alles unternehmen kann“, sagte die Geschäftsführerin des mallorquinischen Hotelverbandes Fehm, Inma Benito.

Der Druck, zu handeln, ist enorm: Noch nie waren so viele Hotels geschlossen wie im zu Ende gegangenen Winter.

Neu ist die Initiative, bei der Fehm und Air Berlin kooperieren, um das Wintergeschäft anzukurbeln. Das gemeinsame Projekt nennt sich „Un mar de experiencias“ (Ein Meer an Erfahrungen) und soll in Form eines Kataloges all die sportlichen und kulturellen Freizeitaktivitäten aufzeigen, die gerade außerhalb der Saison auf Mallorca möglich sind (http://www.visitmallorca.com/inicio). Aufgelistet sind Fahrrad- und Wanderrouten, Golfplätze, Weingüter, Sporthäfen und Anbieter von Dienstleistungen wie etwa Vogelbeobachtung und Canyoning.

Das Vorhaben basiert darauf, die Millionen von Sommergästen etwa mit Info-Faltblättchen über die Aktivitätspotenziale im Winter zu informieren. Ziel sei es, die Urlauberzahlen von November bis einschließlich März um fünf bis zehn Prozent zu erhöhen. Air Berlin hofft, den angepeilten Zehn-Prozent-Zuwachs sogar zu übertreffen. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Karin Moldau / Vor über 7 Jahren

Das wird sich nicht rechnen können. Ein Hotel müßte ausgebucht sein.. Wenn es nur gering belegt ist, fressen alleine die Personal- und Heizkosten den Minimalgewinn auf... Außerdem wollen die Leute, die Sonne möchten, im Winter nicht nach Mallorca und die die keine Sonne wollen, fahren in den Schnee.. die Läden werden wegen 50% mehr Touristen wie bisher nicht öffnen, die Restaurants auch nicht. Die AirBerin-Flugpreise tragen sicherlich nicht dazu bei, im Winter Lust auf unsere Insel zu bekommen, paar Euros drauf und ich habe alles, Sonne, Schnee offene Läden

aviator / Vor über 7 Jahren

man sollte aber auch darauf achten wie sich mallorca in den wintermonaten zeigt. damit meine ich die vielen geschäfte und gaststätten die im winter mit zeitungen usw.zugeklebt sind. das sieht nicht gerade einladend aus und schreckt spaziergänger ab. eine art riesenposter würde sicher besser aussehen.