Ferienvermietungen nur mit Zustimmung der Nachbarn?

Dekretentwurf der Regierung stößt auf Kritik

Immobilien auf Mallorca. So mancher Eigentümer will an Touristen vermieten. Doch die Auflagen für die Genehmigung sind hoch.

Immobilien auf Mallorca. So mancher Eigentümer will an Touristen vermieten. Doch die Auflagen für die Genehmigung sind hoch.

Foto: Jonas Martiny(Foto: Archiv Ultima Hora)

Wer ein Haus auf Mallorca an Touristen vermieten will, muss zunächst die Zustimmung der Nachbarn einholen. Das sieht zumindest der Entwurf eine Dekrets vor, das das balearische Tourismusministerium derzeit in Arbeit hat. Seitens der Immobilienverbände hagelt es bereits an Kritik an dem Vorhaben.

Hintergrund der Auseinandersetzung ist eine seit Jahren im balearischen Tourismussektor vorherrschende Kluft: Während die Hoteliers die Zahl der Übernachtung in Privathäusern und -wohnungen stärker reglementiert wissen wollen, drängen Eigentümer von Immobilien auf eine Öffnung des Marktes für touristische Vermietungen.

Der Entwurft des Dekret, der am Wochenende in der spanischen MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" publik gemacht wurde, sieht vor, dass Eigentümer von Einfamilienhäusern die Zustimmung der Nachbarn vorlegen müssen, wenn sie beim Ministerium die Genehmigung zum Vermieten beantragen. Auch müssen die Immobilien vor 1960 errichten worden sein.

Der Verband der Immobilienverwalter sieht in diesen geplanten Vorgaben neue Hindernisse, um Häuser an Touristen zu vermieten. Er hat nun eine Frist von zwei Wochen, um Einwendungen gegen das geplante Dekret vorzubringen.

Bei dem Dekret handelt es sich um konkrete Ausführungsbestimmungen, die nun erarbeitet werden, um das 2012 verabschiedete balearische Tourismus-Rahmengesetz zu ergänzen. (as)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hermann / Hace over 5 years

wir sind Nachbarn in einer reinen Wohngegend und "genießen" die wechselnden Vermieter mit ihren individuellen "Urlaubsaktivitäten" zu Tages- und Nachtzeiten bis hin zu früheren Arenal- Schinkenstr-etc.-Ergüssen, und das ohne Rücksichtnahme.

Nach diesen Erfahrungen gibt es für uns nur eins: volle Zustimmung zum Dekret.

norbert / Hace over 5 years

Macht weiter so,dann wird Illegal vermietet und dem Staat entgehen Millioneneneinnahmen.Und wo liegt der Sinn nur Häuser vor 1960 .Habe selbst ein freistehendes Haus und versuche seit 3 Jahren eine Vermietlizens zu bekommen.

H.F. / Hace over 5 years

Wieder einmal typisch, keine eigenen Ideen. Wenn andere einen Einfall haben, sofort protestieren. Über eigene Fehler und Versäumnisse nachdenken ist verboten.

Peter Müller / Hace over 5 years

Diese neue regeln machen ja mal wieder richtig sinn, vor allem, dass die unterkünfte vor 1960 errichtet sein müssen. Da hat die tourismus lobby mal ganze arbeit geleistet