Erstes Miró-Hotel der Welt geplant

Calamajor, Mallorca |
So sollen die Zimmer im neuen Miró-Hotel in Palma de Mallorca aussehen.

So sollen die Zimmer im neuen Miró-Hotel in Palma de Mallorca aussehen.

So sollen die Zimmer im neuen Miró-Hotel in Palma de Mallorca aussehen.Im Foyer des neuen Miró-Hotels in Palma de Mallorca werden Werke des Künstlers ausgestellt.

"Joan Miró Museum" ? diese Aufschrift wird bald an dem Gebäude des ehemaligen Hotels Dalí in Palma de Mallorca prangen. Doch wo Museum dran steht ist nicht immer Museum drin. Vielmehr soll hier das erste und bisher einzige Joan Miró Hotel der Welt entstehen. Möglich macht dies das exklusive Abkommen zwischen der Familie Vich, der das Gebäude gehört, und den Erben des bekannten katalanischen Künstlers Miró. Bereits im Februar 2016 sollen die ersten Gäste empfangen werden, die offizielle Eröffnung ist für den 1. April geplant.

Vier Sterne soll das Hotel in Calamajor tragen, alle 97 Zimmer sind von dem Innenarchitekten Xisco Gayá in Zusammenarbeit mit der Erbengemeinschaft entwickelt worden. "Thematisch und gestalterisch ist die Unterkunft von Miró inspiriert, auch Werke von ihm werden hier zu sehen sein", berichtet Javier Vich, Repräsentant der Gebäudeeigentümer, und verspricht "einzigartige Erlebnisse und spezielle Erinnerungen".

Das Personal wird vom Enkel des Künstlers, Joan Punyet Miró, geschult. Er gibt ihnen eine Einführung in das Leben und Werk seines berühmten Großvaters. Punyet Miró ist sich sicher: "Das Projekt ist ein Gewinn für Palma und Mallorca. Noch nie gab es ein Hotel unter diesen künstlerischen Voraussetzungen." (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.