Ostern: Die Top-10-Reiseziele in Spanien

Spanien |
Mallorca ist Schlusslicht der beliebtesten spanischen Ausflugsziele in der Osterzeit

Mallorca ist auf Platz 10 der beliebtesten spanischen Ausflugsziele in der Osterzeit.

Foto: Foto: Patricia Lozano

Spanien gilt gerade in der Osterzeit als beliebtes Reiseziel. Die Metropolen Madrid und Barcelona sind weltweit unter den Top 10 der meist gebuchten Destinationen in der Karwoche, teilt das Online-Reiseportal Trivago mit. Besonders Deutsche, Briten und Italiener verbringen die Feiertage gern in Spanien.

Madrid und Barcelona führen auch landesweit die Hitliste der gefragtesten Ziele von ausländischen Urlaubern an. Alberto Calcerrada, Sprecher von Trivago España, stellt fest: "Die Touristen interessieren sich an Ostern nicht nur für Traditionen und Bräuche, das beweisen Reiseziele wie Barcelona und Madrid."

Auf Platz 3 landete die südspanische Stadt Sevilla, die bereits seit mehreren Wochen ausgebucht ist, wie in lokalen Medien zu lesen war. Die Osterprozessionen locken Besucher nach Andalusien. Allerdings kostet die Übernachtung über die Ostertage auch 200 Euro, damit ist Sevilla Spitzenreiter.

Auch Mallorca erwartet zu den Feiertagen zahlreiche Touristen. Die Insel bildet das Schlusslicht im Ranking der zehn beliebtesten Reiseziele an Ostern.

Auch die Einheimischen verbringen die Karwoche am liebsten auf der iberischen Halbinsel. Spanier fahren gern nach Madrid, Sevilla und Benidorm, um dort die Feiertage zu verbringen, stellte Tripadvisor fest.

Tripadvisor untersuchte für die Auswertung Anfragen auf seinem Webportal von Nutzer aus 55 Ländern, die ein Reiseziel für den 24. bis 28. März suchten.

Die komplette Liste der Top-10-Reisezielen in Spanien finden Sie in unserer Fotogalerie links.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.