Passagieraufkommen zwischen den Inseln gestiegen

| | Mallorca |
Menorca ist die Lieblings-Nachbarinsel der Mallorquiner.

Menorca ist die Lieblings-Nachbarinsel der Mallorquiner.

Foto: Archiv UH

Das Passagieraufkommen auf Flügen und Schiffsverbindungen zwischen den Balearen-Inseln ist im Oktober um 20 Prozent gestiegen. Das meldet die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora in ihrer Montagsausgabe. Als Grund nennt das Blatt den Residentenrabatt, der nun nicht mehr 50 sondern 75 Prozent des Ticketpreises beträgt. Die Daten stammen vom Verband der Reisebüros und den Fluggesellschaften Air Europa und Air Nostrum, die gemeinsam einen Großteil der Flüge zwischen den Inseln abwickeln.

Von den Reisen auf die Nachbarinseln, die auf Mallorca gebucht werden, entfallen 60 Prozent auf Menorca, 25 Prozent auf Ibiza und 15 Prozent auf Formentera. Die meisten Reisen dauern von Donnerstag bis Sonntag oder Freitag bis Sonntag. Meist handelt es sich um Kultur- oder Gastronomietrips.

Der Residentenrabatt, der allen Balearenbewohnern auf innerspanische Flüge zusteht, beträgt 50 Prozent des Ticketpreises. Seit Juni gelten auf alle Flüge zwischen den Inseln ein Rabatt von 75 Prozent. Die Kanaren-Partei Nueva Canarias hatte den Deal mit Ministerpräsident Rajoy ausgehandelt, der im Parlament auf das Bündnis angewiesen ist. Um eine Ungleichbehandlung zu vermeiden, muss der höhere Rabatt neben Inselflügen auf den Kanaren auch auf den Balearen angewendet werden. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Mallorcaurlauber / Vor etwa 1 Jahr

Wie man sieht ticken die Uhren auf Mallorca anders. Residentenrabatte bis 75 % auf der einen Seite, exorbitante Preise für Balearenurlauber ohne Rabatte auf der anderen Seite. Also hier wirkt die EU noch immer nicht!