Blick vom Terreno-Viertel auf Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Palma. | Ultima Hora

7

Die Kreuzfahrt-Branche macht mobil gegen die Ecotasa: Die Cruise Lines International Association (CLIA), die 45 Reedereien vertritt, hat mehrere Einsprüche gegen den Haushaltsplanentwurf der Balearen-Regierung formuliert. Sollten die Steuerpläne nicht zurückgenommen werden, so die Interessenvertretung der Unternehmen, riskierten die Balearen, ihre Konkurrenzfähigkeit zu verlieren.

Wie berichtet, sieht der Etat-Entwurf für 2018 vor, jeden Kreuzfahrt-Touristen zur Kasse zu bitten, und zwar unabhängig von der Verweildauer in den Balearen-Häfen. Bislang wird die Übernachtungssteuer nur von Passagieren verlangt, die sich hier länger als zwölf Stunden aufhalten. Außerdem wurde der Steuersatz zwischen Mai und Oktober auf zwei Euro pro Tag verdoppelt (im Winter beträgt er 50 Cent).

Den vollständigen Bericht lesen Sie in der jüngsten MM-Ausgabe (48/2017), erhältlich am Kiosk auf Mallorca, sowie an den Bahnhöfen und Flughäfen in Deutschland; oder auf E-Paper.

Ähnliche Nachrichten

Machen Sie auch bei der MM-Umfrage mit (siehe unten)!

Umfrage
Abstimmung ist geschlossen
802 Stimmen
68.7%
9.35%
21.95%