TV-Tipp: Fünf Stunden Spanien pur auf 3sat

| | Mallorca |
Spaniens schönste Urlaubsziele: Rund um Alicante

Strand auf der Isla Tabarca.

Foto: HR/Dagmar Hase

Wer sich für Land und Leute in Spanien interessiert, der ist am Donnerstag, 14. Februar bei 3sat genau richtig. Denn der Sender hat wieder einen Spanien-Nachmittag zusammengestellt. Fünf Stunden und 15 Minuten lang werden Dokumentationen und Reportagen wiederholt, die hierzulande entstanden sind.

Ab 13.15 Uhr läuft „Mit dem Zug durch Spaniens Norden”. Die Reise in Spaniens Luxuszug „El Transcantábrico” führt durch die nordspanischen Regionen Kastilien-León, Baskenland, Kan-tabrien, Galicien und Asturien entlang der Küste des Golfs von Biscaya.

Danach folgen um 14 Uhr und um 14.45 Uhr zwei Teile der Reihe „Spaniens schönste Urlaubsziele”. Es beginnt mit „Rund um Alicante” gefolgt von der Folge „Von San Sebastián bis Santander”.

Ab 15.30 Uhr präsentiert Moderatorin Tamina Kallert 90 Minuten lang die „Highlights der Kanaren”. Nach vielen schönen Bildern von Teneriffa, Lanzarote & Co. kommt ein Programmpunkt, der Mallorca-Magazin-Leser mehr interessieren dürfte: „Inselurlaub auf den Balearen” widmet sich den Attraktionen von Mallorca, Menorca und Ibiza. Allerdings nur 45 Minuten lang, dann geht es wieder aufs Festland. Um 17.45 Uhr beginnt die Dokumentation „Von Barcelona bis Cadaques – Eine Reise durch Katalonien”. Der filmische Entdeckungstrip startet in Barcelona und geht entlang der Costa Brava bis nach Cadaqués nahe der französischen Grenze. Gerade die Costa Brava, der nordöstlichste Teil der spanischen Mittelmeerküste, ist für die meisten der Inbegriff des Massentourismus. Der Film zeigt das andere Gesicht der „wilden Küste” mit traumhaften Buchten, bezaubernden Dörfern im Hinterland und vielen Traditionen, die von den Katalanen voller Stolz gewahrt werden. Um 18.15 ist dann Schluss mit der Überdosis Spanien bei 3sat. Allerdings nicht ganz: „Inselurlaub auf den Balearen” (2.35 Uhr), „Highlights der Kanaren” (3.20 Uhr) und „Von Barcelona bis Cadaques” (4.50 Uhr) werden im Nachtprogramm nochmal ausgestrahlt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 9 Tage

Leute vergesst diese Sendungen. Denn sie gaukeln Euch was vor, das in der Realität so nicht wirklich existiert. Mir gelingt es jedefalls nicht, einfach über die Umweltschäden und Mängel in diversen Urlaubsregionen hinweg zu sehen. Auch hat keiner solche Beziiehungen wie die TV-Redaktionen von Einheimischen kostenlos herum geführt und gefahren zu werden. Müssten man diese Dienste als normaler Urlauber alle bezahlen, hätte man ein Problem auf dem Hals und die Zeit schon gar nicht. Was Kosten allgemein betrifft, sagen diese Sendungen also gar nichts aus, auch wenn das für uns alle von erster Bedeutung ist. Man kann sich auch ohne diese Sendungen vorher ausführlich über alles informieren. Ich lese immer die Kritike der Urlauber in den einschlägigen Portalen und frage auch mal rum, wer da oder dort schon war?