Dieter Zetsche jetzt Chefkontrolleur der Tui AG

| | Palma, Mallorca |
Der neue Tui-Aufsichtsratsvorsitzende Dieter Zetsche (M.) mit seinem Vorgänger Klaus Mangold (r.) und dem Tui-Vorstandsvorsitzen

Der neue Tui-Aufsichtsratsvorsitzende Dieter Zetsche (M.) mit seinem Vorgänger Klaus Mangold (r.) und dem Tui-Vorstandsvorsitzenden Fritz Joussen.

Foto: Tui AG/Wyrwa

In seinem bisherigen Job diente ihm Mallorca als Location, um neue Autos zu präsentieren. Im Rahmen seiner neuen Tätigkeit gehört die Insel sozusagen zum Kerngeschäft.

Der Aufsichtsrat der Tui AG hat Dieter Zetsche, den langjährigen Vorstandschef von Daimler, einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er tritt die Nachfolge von Klaus Mangold an, der das Mandat nach acht Jahren wie angekündigt niedergelegt hat.

Im Namen des gesamten Aufsichtsrats dankte der neue Aufsichtsratsvorsitzende Zetsche seinem Vorgänger und würdigte dessen erfolgreiche Arbeit: „Vorstand und Aufsichtsrat danken Klaus Mangold für sein enormes Engagement für die Tui in den vergangenen Jahren. Das Unternehmen hat in der Zeit von Klaus Mangold an der Spitze des Kontrollgremiums eine hervorragende Entwicklung genommen. In dieser Zeit wurde die Transformation zum integrierten Tourismuskonzern erfolgreich umgesetzt und Tui in eine weltweit führende Position gebracht. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und möchte gemeinsam mit dem Vorstand und den 70.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den erfolgreichen Weg fortsetzen.“

Der 66 Jahre alte Zetsche studierte Elektrotechnik mit Abschluss Diplom-Ingenieur an der Universität Karlsruhe und promovierte später an der Universität Paderborn. 1976 trat er in den Forschungsbereich der damaligen Daimler-Benz AG ein. Seit Dezember 1998 war er Mitglied des Konzern-Vorstandes und seit dem 1. Januar 2006 bis Mittwoch (22. Mai) Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 15 Tage

Herby@ fragen Sie sich lieber was Sie falsch gemacht haben und sind was Sie geblieben sind?

Herby Radi / Vor 18 Tage

Hm --- erst saftige "Rente" von Mercedes.....und jetzt saftiges Gehalt von TUI..... :-( Wo bleibt da die Gerechtigkeit ??