Mehr Kreuzfahrttouristen im Hafen von Palma auf Mallorca

| | Palma, Mallorca |
Die MSC Seaview zu Besuch in Palma.

Die MSC Seaview zu Besuch in Palma.

Foto: Gabriel Alomar

Es gibt Forderungen, die Zahl der Touristen, die mit Oceanlinern Mallorcas Metropole Palma besuchen, zu begrenzen. In den vergangenen Monaten ist diese aber angestiegen.

Die Hafenbehörde hat jetzt die Zahlen für das erste Halbjahr 2019 vorgelegt. Den Angaben zufolge sind zwischen Januar und Juni 872.893 Passagiere mit einem Kreuzfahrtschiff in den Hafen von Palma gekommen. Das entspricht fünf Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Mit einer Fähre sind 477.346 Menschen in die Balearen-Hauptstadt gereist. Das ist eine Steigerung um 14 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Peter / Vor 2 Tage

Urlaub im Hochhaus? Nein danke.

Hajo Hajo / Vor 8 Tage

Palma mit Venedig zu vergleichen ist ja wohl der Witz. Nicht nur das im Hochsommer die Kanäle stinken dass einem Übel wird, es ist auch eine Lagunenstadt ohne interessantem Umland.. Die Schiffe dürfen gar nicht mehr bis an den St. Marco fahren. Da der Wellenschlag die Substanz der Bauten schädigt. Seit neuestem muß auch Eintritt entrichtet werden.

Venedig ist ausserdem von anderer kultureller Bedeutung, als die Altstadt von Palma. Die Touristen kommen vor allen wegen dem Shopping von Edelmarken nach Palma. Würde chinesischer Ramsch angeboten wäre damit sofort Ende. Venedig bietet auch kein Cafe-Ambiente wie Palma. Ist gar kein Platz da. Desweiteren fahren dort Touristen nicht mit Bussen zu Ausflügen wie auf Mallorca. Sie fahren hier auch mit dem "roten Blitz" und mit Bus z. B. Ausflug nach Sa Calobra.

# „Eintrittsgeld“ beschlossen – Venedig-Touristen müssen jetzt zahlen ...https://www.welt.de › Panorama. 26.02.2019 - Lange wurde es debattiert, nun beschlossen: Das „Eintrittsgeld“ für Venedig kommt. 2019 sollen Tagestouristen drei Euro zahlen, danach steigt ...

# Verbot: Venedig verbannt Kreuzfahrtschiffe aus der Altstadt ...https://www.travelbook.de/ziele/staedte/venedig-verbannt-kreuzfahrtschiffe....09.08.2019 - Für Mittelmeer-Kreuzfahrt-Touristen zählt ist die Fahrt vorbei am ... von bis zu 10 Euro für den Besuch von Venedig bezahlen. Viele Probleme durch die Kreuzer. Nicht wenige der Kreuzfahrtschiffe, die Venedig anlaufen, sind ...

Metti / Vor 9 Tage

Majorcus: du wirst es nicht glauben, da sind wir sogar einer Meinung. Ich verstehe zB nicht, das man immer noch das Grundprizip eines Verbrennungsmotor läßt und nur Technik um ihn herumbaut um das letzte Quentchen rauszuholen. Die Technik des Motor hat sich seit gut 100 Jahren nicht großartig geändert. Warum ist keiner in der Lage einen Antrieb zu entwickeln, 0 Emmision und treibt zB das Kreuzfahrtschiff an. Hafenluft ist sauber...Kreuzfahrtschiffe können fahren und alle sind zufrieden. Aber die Industrie möchte von ihrer Technik des Verbrennungsmotors NICHT runter....

Majorcus / Vor 10 Tage

@Metti: Meine Bemerkung bezog sich auf Menschen, die naturwissenschaftliche Grundlagen ignorieren - warum auch immern. Jegliches Verbrennen fossiler Rohstoffe sollte drastisch reduziert werden, also auch auf Fähren!

Metti / Vor 11 Tage

Na Mallorcus: du, der einzige mit Wissen. Wie schön, das du dich über viele stellst...Die Fähren scheinen dich ja nicht zu stören...

adrian jahn / Vor 11 Tage

Die Natur zählt nicht , der Mensch zählt nicht , das einzigste was zählt ist Geld und nur Geld !!

Darkaa / Vor 12 Tage

Schaut euch Venedig an...irgendwann wird Palma auch zu voll zum spazieren gehen sein. Es wird keinen normalen Laden mehr geben, sondern nur noch Ramsch. Aus der Markthalle wird dann ein Spielkasino gemacht und für den Einkauf von Lebensmittel, kann man dann z.B. nach Manacor fahren. Heute noch nicht, aber die Zukunft wird es zeigen, wenn sich nichts ändert....

Majorcus / Vor 12 Tage

Freuen Sie sich über mehr Feinstaub, CO2 und NOx - für die Kommentatoren ohne Wissen: bitte diffamieren Sie mich.