Streik-Chaos am Mallorca-Flughafen bleibt bisher aus

| Palma, Mallorca |

Zwar sei es zu langen Schlangen bei der Kontrolle der Reisepässe von Passagieren aus Nicht-Schengen-Ländern gekommen - ein erwartetes Chaos an Mallorcas Flughafen blieb aber aus.

Foto: Ultima Hora

An Mallorcas Flughafen Son Sant Joan hat der Streik bei Passkontroll-Mitarbeiter bisher nicht zu einem Chaos im Flugverkehr geführt. Zwar hatten sich teils lange Schlangen gebildet, zu Verzögerungen im Flugverkehr sei es aber nicht gekommen.

Flughafenbetreiber Aena hatte angekündigt, die Arbeit der rund 100 Angestellten am Wochenende abzufangen. Seit Samstag haben diese die Arbeit auf unbestimmte Zeit niedergelegt, um eine Lohnerhöhung und eine Verbesserung der Organisation zu fordern.

Das balearische Verkehrsministerium hatte zudem eine Mindestbesetzung von 62 Prozent angeordnet und private Sicherheitsleute wurden beauftragt. Aena will nun zumindest noch am Sonntag einspringen, weil 718.240 Passagiere am gesamten Wochenende erwartet werden.

Reiseveranstalter weisen dennoch darauf hin, eher zum Flughafen anzureisen, weil es zu Verzögerungen bei Sicherheitskontrollen kommen könnte. Auch Transportunternehmen, die die Transfers zwischen Hotel und Flughafen übernehmen, seien informiert worden.

Weil Tarifverhandlungen am Wochenende gescheitert sind, dauert der Streik auf unbestimmte Zeit an. Außerdem will das Personal beim irischen Billig-Flieger Ryanair im September in Ausstand treten (1., 2., 6., 8., 13., 15., 20., 22., 27. und 28 September). Erschwerend hinzu kommt noch eine Streik-Drohung bei Iberia-Handling in Madrid und Barcelona. Das Unternehmen ist für die logistischen Abläufe der IAG-Gruppe (Iberia, British Airways, Vueling) zuständig. Auch hier könnte es zu Auswirkungen auch auf den Balearen kommen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.