Italiens größter Oceanliner "Costa Smeralda" kommt

| |
So sieht sie aus, die "Costa Smeralda".

So sieht sie aus, die "Costa Smeralda".

Foto: Ultima Hora

Ein neues riesiges Kreuzfahrtschiff wird den Hafen von Palma de Mallorca am Dienstag, 24. Dezember, dem Heiligen Abend, ansteuern. Es handelt sich nach Angaben der Hafenbehörde um die "Costa Smeralda" der gleichnamigen italienischen Reederei.

Das 337 Meter lange Schiff lief am Donnerstag, 5. Dezember, vom Stapel und bietet 6554 Passagieren Platz. Es wird anders als die herkömmlichen Kreuzfahrtriesen mit Flüssiggas angetrieben. Es ist nunmehr das größte italienische Kreuzfahrtschiff.

Die Jungernfahrt macht zunächst am 18. Dezember in Barcelona Station. Dann geht es nach Savona, Marseille, Civitavecchia, La Spezia und Palma. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 2 Monaten

Auch für die Binnenschifffahrt existieren noch keine Regelung und Haftungsvorschriften für Hafenbehoerde, Kommune und Service Unternehmen. Auch das Personal muß ausgebildet werden.

mallorca-fan / Vor 2 Monaten

Ich verweigere jedweden Beifall für babylonischen Größenwahn !!!

Kompostwurm / Vor 2 Monaten

@ Hajo Hajo . Betr.: Gasbetrieb im Hafen ist nicht erlaubt . Dann dürfte eine Einbringung von derart viel Gefahrgut in den Hafen wohl auch nicht stattfinden . Es riecht also sehr nach Ausschiffen der Gäste in sicherer Entfernung vom Land und bunkern ( = betanken ) des Treibstoffes draussen auf See . Spezialschiffe dafür gibt es . Im überigen sind wir beide einer Meinung . Nämlich , dass der Betrieb von Kreuzfahrpötten mit Hafendiesel völlig zu Unrecht verteufelt wird . Der Hebel wäre beim landseitigen Transportgewerbe anzusetzen - aber davon wollen die Berufsnörgeler nix hören .

Hajo Hajo / Vor 2 Monaten

Costa Smeralda hat LNG Antriebstest erfolgreich bestanden....https://www.schiffe-und-kreuzfahrten.de › Kreuzfahrt News....25.11.2019 - Das neue Flaggschiff von Costa Crociere hat die Testfahrten auf See mit verflüssigtem Erdgas erfolgreich abgeschlossen, einer Innovation in ...

Maschine 4 × Caterpillar-Dual-Fuel-Motoren. Also läuft auch mit Diesel. Damit kann sie im Hafen selbständig manöverieren und bei Gasmangel bis zm nächsten Hafen fahren. Sicherheit geht vor.

Die Frage wird keine Antwort haben, WO, ist WER Certifiziert das Schiff sicher mit LNG zu betanken, ohne das der Hafen in die Luft fliegt? Gasbetrieb ist in Häfen auch nicht erlaubt.

Gas wird zwar vom Festland über die Pipeline im Meer zur Insel gepumpt, aber nicht bei minus 160 Grad verflüssigt. diese Anlage steht nicht zur Vfgg. Wer baut und bezahlt sie und WO wird sie gebaut und das Tanklager dazu? Also wirds wohl nix damit, denn im Hafen geht das schon gar nicht und die Anwohner würden auf die Barrikaden gehen. Aber Diesel wollen sie auch nicht. Was denn - Nun !?