Hotels in Magaluf und Palmanova bleiben geschlossen

| | Mallorca |
Die Urlauberzone ist vor allem bei britischen Touristen sehr beliebt.

Die Urlauberzone ist vor allem bei britischen Touristen sehr beliebt.

Foto: Archiv Ultima Hora

Obwohl sie es eigentlich dürften, werden die Hotels in der Zone Magaluf/Palmanova auf Mallorca am Montag, 11. Mai, ihre Türen nicht öffnen.

An dem Tag tritt die Phase 1 der spanischen Corona-Exit-Strategie in Kraft. Unter Auflagen sollen dann auch Gaststätten und Beherbergungsbetriebe wieder aufmachen dürfen.

Im Falle von Magaluf und Palmanova lohne sich das nicht, wie Mauricio Carbellada, Präsident der Hoteliersvereinigung in der Region, jetzt erklärte. Das liege daran, dass keine ausländischen Touristen anreisen können. Nur mit lokalen Urlaubern und dann, wenn es so weit ist, mit Gästen vom spanischen Festland, komme man nicht auf die benötigte Rendite. Außerdem existieren noch keine von den Gesundheitsbehörden genehmigten Sicherheitsprotokolle, die eine Voraussetzung für das Hochfahren des Betriebs sind.

Carbellada wies darauf hin, dass Mallorca wegen der Insellage gegenüber touristischen Regionen auf dem Festland benachteiligt sei. Es müsse ein gemeinsamer öffentlich-privater Plan entwickelt werden, um die Situation zu überstehen. Denn in einem Punkt ist sich Carbellada sicher: "Der Tourist hat Lust, zu reisen."

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

rocco / Vor 27 Tage

@Miriam: Du meinst aber nicht das Oberbayern an der Platja, nehme ich an ? Nun ja, in Bayern passt Mallorca 19,38 mal rein - da wird schon genug Platz sein !!! 70550 qkm : 3640 qkm = 19,38

Majorcus / Vor 29 Tage

"sozialistischen Fehlplanungen" - immer toll, derart unquaifizierte Kommentare zu lesen; vergleichen Sie mal die Situation MekPom & Bayern ... aber das ist anspruchsvoll! @Miriam: Erweitern Sie Ihren Horizont - im Osten Deutschlands werden Sie viel Neues kennenlernen. Und die Infiziertenquote liegt weit unter Mallorcas. Also: Aluhüte auf & durch!

Hajo Hajo / Vor 29 Tage

Was ist das für ein Unfug der hier verbreitet wird. Der Chef des Verbandes hat doch genau erklärt warum es für sie nicht lohnt. Ausserdem sind die beiden Regionen britische Hochburg und 10mal so problematisch wie Arenal. Also wenn keine Urlauber einfliegen braucht man auch nicht öffnen. Und was Soeder damit zu haben soll ist mir schleierhaft. 🙄

Burkard / Vor 29 Tage

Der Grund für die unsinnig erscheinende Öffnung der Hotels ohne Touristen ist, dass ab dann das ERTE (Kurzarbeitergeld) für die Hotellerie nicht mehr bezahlt werden muss 😏

Miriam / Vor 30 Tage

Aber solche Kandidaten haben wir hier auch. Söder will mit aller Macht die Grenzen nach Österreich geschlossen halten, damit die Deutschen ausgerechnet im verseuchten Oberbayern einen riskanten Urlaub buchen. Heimat unterstützen, ja, aber nicht so.

Roger Müller / Vor 30 Tage

Über solche sozialistischen Fehlplanungen kann ich nur laut lachen. Hoffentlich werden Sanchez und Armengol keine Wirte! Die würden glatt ihre Lokale öffnen, auch wenn keine Getränke da sind. So ähnlich geht es den Hotel- und Restaurantbesitzern. Bloß die öffnen nicht! Erst A, dann B, dann C,..! Also erst Flughäfen öffnen, alles hochfahren, und dann alles öffnen! Wahrscheinlich gehen solche Pfeifen und Studienabbrecher deshalb in die Politik, weil diese Typen nie gearbeitet haben und auch nie arbeiten wollen bzw. können. Na ja, als Erntehelfer oder Spargelstecher würden sich selbst diese Sozialisten eignen!