Mallorca Pilotprojekt positiv für weitere Hotelbuchungen

| | Mallorca |
Nicht nur die am Pilotprojekt beteiligten Hotels profitieren davon, auch weitere Hotelketten erfahren positive Buchungszahlen.

Nicht nur die am Pilotprojekt beteiligten Hotels profitieren davon, auch weitere Hotelketten erfahren positive Buchungszahlen.

Foto: M. À. Cañellas

Das Pilotprojekt erfährt eine positive Resonanz, die auf den weiteren Tourismussektor der Balearen einen guten „Rebound-Effekt“ hat. Der Verband der Hotels der Balearen (ACH) und der Unternehmerverband Mallorcas (Fehm) sieht in dem positiven Feedback des Pilotprojekts für Mallorca, das am kommenden Montag (15.6.) beginnt und bis zum 29. Juni dauert, die Chance, dass auch weitere Hotels ab Ende Juni öffnen werden, die zuvor überlegt hatten, die Saison 2020 „auszulassen“.

Der Balearische Arbeits- und Tourismusminister, Iago Negueruela sieht eine weitere positive Entwicklung im Rahmen des Pilotprojekts. „Sichere Flugkorridore werden errichtet.“

Nach monatelangen negativen Aussichten zeigten sich Reiseveranstalter und mallorquinische Hoteliers optimistischer gestimmt. Man könne nun mit einer 25-prozentigen Auslastung des Vorjahres für Juli, August und September dieses Jahr rechnen.

Mallorca präsentiere sich diesen Sommer als ein „anderes Mallorca“, so der CEO der Tui-Gruppe, Fritz Joussen. Die Wasserqualität sei vergleichsweise besser. Auch der Service werde wieder an frühere Zeiten erinnern, so Joussen. (dk)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

wala / Vor 20 Tage

" Auch der Service werde wieder an frühere Zeiten erinnern, so Joussen. "

Hat es erst einer Krise bedurft, um zu dieser Erkenntnis kommen zu können? Im Umkehrschluss, wenn genügen Leute auf der Insel sind, kann man es im Service ja schleifen lassen. Armutszeugnis, was Sie abgeben, Herr Joussen.

Rolhoc / Vor 20 Tage

Ich gönne allen Beteiligten diese Zuversicht. Aber diese erhofften Touristenmengen werden nicht kommen.