Zahl der Flüge nach Mallorca innerhalb eines Tages mehr als verdoppelt

| | Mallorca |
Luftbild vom Flughafen von Mallorca.

Luftbild vom Flughafen von Mallorca.

Foto: Wikipedia

Auf dem Flughafen von Palma de Mallorca werden im Juli und August doppelt so viele Jets landen und starten wie in der vergangenen Woche nach dem Ende des Alarmzustands. Und nicht nur das: Innerhalb eines Tages geht es bereits steil nach oben: Waren es am Dienstag lediglich 85 Verbindungen, so sind für Mittwoch schon 210 eingeplant, wie die Betreibergesellschaft Aena mitteilte. 144 dieser Flüge kommen aus dem Ausland, und das vor allem aus Deutschland.

Das liegt daran, dass die Fluggesellschaften ursprünglich damit gerechnet hatten, dass die Grenzen erst wieder am 1. Juli geöffnet werden. Die Zentralregierung hatte dann die Grenzöffnung überraschend vorgezogen auf den 21. Juni.

Im Durchschnitt werden pro Tag im Juli den Angaben zufolge 250 Verbindungen erwartet, im August werden es sogar 300 sein. Das liegt auch daran, dass wegen des Wegfalls der Quarantäne wieder Flüge aus Großbritannien landen werden. Doch verglichen mit 2019 liegt die Zahl der Flüge in diesem Sommer deutlich darunter, wie es weiter hieß.

Was den Bus-Transport der Touristen anbelangt, so rechnet der zuständige Verband "Febt" mit einer Reaktivierung nicht vor dem 20. Juli. Man sei sich bewusst, dass sich alles von einer Woche zur anderen verändern könne und werde entsprechend handeln, hieß es. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor etwa 7 Stunden

@Michael: "doppelt" ist eher out - wenn es wichtig ist, eher Experten-Konferenz; "Schon mal auf Mallorca gewesen?" Diese Frage kann aus Gründen des Datenschutzes nicht beantwortet werden. @Metti: "ich werde damit leben müßen" - ja, zum Glück wird ein Teil der Flugreisenden mit einer kleinen, teilweise tödlich verlaufenden, Infektion "belohnt", weil Ihre Flüge die Existenz-Grundlage der nachfolgenden Generationen rücksichtslos zerstören. Philosophisch könnte man fast an ausgleichende Gerechtigkeit glauben ... Alternativ könnte man einfach aufhören zu fliegen, das ist gesünder.

Schäfflertanz / Vor etwa 12 Stunden

@Michael: Vielleicht hat Majorcus eher Demenz? An Corina kann es nicht liegen! Eher an einer Corinaphobie! ;-)

Metti / Vor 1 Tag

Freedooffighter: "Malle" tztztz...das zeigt deine Denkensweise. Da wirds klar, warum du dem Megapark nachtrauerst und das als das einzig wahre ansiehst. Aber das hat nicht unbedingt was mit Mallorca zu tun. Majorcus: was hast du erwartet? Das die Fliegerei nun eingestellt wird. Mallorca ist nun mal vom Tourismus abhängig. Das der wieder anlaufen muß war und sollte klar sein. Nein Freedooffighter, es geht hier nicht um den Sauftourismus "Sch...drauf, Malle ist nur einmal im Jahr". Majorcus, du wirst damit leben müßen das es so ist. Viele sind froh, das es gemäßigt, Coronaadequat, wieder losgeht...das ist auch ok so...

Michael / Vor 1 Tag

@ Majorcus, na, doppelt hält besser? Schon mal auf Mallorca gewesen?

Majorcus / Vor 1 Tag

"August werden es sogar 300" - geht man vorsichtig von 170 Gästen pro Flug aus, so ergeben sich 51.000 Fluggäste. Wie sollen das 85 Gesundheitskontrolleure bei zwei Schichten und sieben Tagen die Woche bewältigen, von denen 25 Zusatzkräfte gerade mal einen Monat Erfahrung haben?

Khaled / Vor 1 Tag

Euer Reiseverhalten ist wie Russisch Roulette.

Mr. Mallorca / Vor 1 Tag

Schön dass sich zumindest einige Menschen trauen ein normales Leben zu führen! Weiter so und viel Freude im wohlverdienten Urlaub!

Freedomfighter / Vor 1 Tag

An meine „Mallejungs“: Zerbrecht euch doch nicht euer Köpfchen. Geht lieber an den Strand und genießt die Sonne! Alternativ könnt ihr euch daheim in ABC-Schutzanzügen einsperren, falls ihr ängstlich sein solltet! ;-))

Mallorcajoerg / Vor 1 Tag

@Majorcus Ich habe inzwischen mit sechs Leuten, die mit verschiedenen Flügen aus Deutschland gekommen sind gesprochen. Das Procedere: Fragebogen nach Coronasymptomen und -kontakten im Flieger ausfüllen. (In einem anderen Thread behauptet die „weltgewandte und mehrsprachige„ Gloria, der Zettel wäre nicht auf Deutsch. Ist natürlich und wie üblich restloser Blödsinn). Der wird kurz gecheckt, Fieber messen per Infrarotkamera. Fertig. Zeitaufwand ca. 20 Sekunden. Dazu muss man auch nicht Medizin studiert haben.

Carneval / Vor 1 Tag

Bitte nicht klagen, wenn die Infektionen wieder ansteigen.