Deutsche Partytouristen zieht es nach Ballermann-Aus nach Bulgarien

| | Mallorca |
So sieht der Goldstrand in Bulgarien aus.

SWo sieht der Goldstrand in Bulgarien aus.

Foto: Wikimedia Commons/Clément Dominik

Nach der Schließung von Bars in der Bier- und in der Schinkenstraße an der Playa de Palma auf Mallorca verlagert sich der Sauf- und Partytourismus deutschen Medienberichten zufolge mehr und mehr nach Bulgarien. Laut dem ARD-Magazin "Kontraste" mutiert der Goldstrand am Schwarzen Meer nunmehr zum europäischen Feier-Hotspot, und das obwohl die Corona-Ansteckungszahlen in dem Balkanstaat rasant steigen.

Mit Alibi-Corona-Schutzmaßnahmen werde die Illusion von Sicherheit vor dem Virus geschaffen, hieß es in der Sendung. Am Eingang von Schaumpartys werde beispielsweise Fieber gemessen, in den Pools würden die Feiernden Schwimmreifen um die Hüften tragen, damit man sich nicht zu nahe kommt, meldeten Reporter nach Deutschland.

Mund- und Nasenschutzmasken werden am Goldstrand dem TV-Magazin zufolge nicht getragen. Und nicht nur das: Party-Locations posten in sozialen Medien Fotos von ihren Events. Zu einem Posting des Partystadls „Zum Roten Pferd“ schrieb ein kritischer User: „So blöd kann man eigentlich gar nicht sein. In 2 Tagen ist der Laden, genauso wie die Läden auf Mallorca, wieder zu. So naiv kann doch eigentlich kein Gastronom sein."

Die Schließung der Partylokale an der Playa de Palma durch die balearische Regionalregierung dürfte dagegen entscheidend zur Corona-Sicherheit auf Mallorca beitragen und deswegen mehr "normale" Urlauber auf die Insel locken. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Adriano / Vor 13 Tage

Ich hoffe das sie nie wieder kommen !!

Hajo Hajo / Vor 14 Tage

t-online = 26.07.2020, 10:15....Betrieb unter Quarantäne .....174 Erntehelfer in Bayern mit Coronavirus infiziert

26.07.2020.. 10:18 Uhr ..Parallelen zu Ischgl .....Corona-Ausbruch in Urlaubsort in Österreich – Zahl der Infizierten steigt

Fazit = Mallorca hat Corona sehr gut im Griff, Aber was nützt es, wenn die Infekte von aussen reingetragen werden? Genau darum gehts.

dirk förster / Vor 14 Tage

Hoffenlich bleiben die Sauf-Touristen für immer weg von der schönsten Insel der Welt !! Mallorca den Mallorquinern !!

Hajo Hajo / Vor 16 Tage

Corona: Gesundheitsämter melden RKI 815 Neuinfektionen....www.faz.net › ... › Gesellschaft › Gesundheit › Coronavirus.....vor 2 Stunden - Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie mindestens 204.183 Menschen ...in Deutschland infiziert. Aktuell bleibt die Reproduktionszahl...

frank@ was glauben Sie passiert , wenn man diese Dödels hier her fliegen lässt, statt schon am Flughafen auf zu halten oder die Engländer?

frank / Vor 16 Tage

@metti.Aktuell nur das Beispiel Calvia.Das ist erst der Anfang.Die ERTE läuft aus, die Verschuldungen steigen.Du weißt selbst, wieviele hier vom Tourismus abhängig sind.Und jetzt mal ohne ideologisches Gedankengut mancher hier.Mallorca ist und wird noch auf lange Sicht Touristeninsel bleiben.Vielleicht unter ner anderen Regierung.Aber gerade Du solltest doch wissen, wieviele hier nur an heute und evtl noch an morgen denken.Aber nicht, was z.B.in nem Monat ist.Das meinte ich damit.

Don Miguel / Vor 16 Tage

@Sebastian Schmidt: Was verstehen Sie unter Niveau? Viele Gegenden auf Mallorca haben wesentlich mehr Niveau als Menorca, das fängt schon bei den Spitzenhotels an, diese sind auf Menorca ausschließlich für Pauschaltouristen geeignet. Mir gefällt Menorca aufgrund der Ruhe auch ganz gut, jedoch ist dort vieles sehr einfach und ursprünglich. @Christian H: Luxustourismus gibt es auf Mallorca schon lange, quantitativ auch höher als auf Ibiza, fällt aufgrund der Grösse hier jedoch nicht so auf. Zudem sind die Luxustouristen hier eher Unternehmer, die im Urlaub ihre Ruhe haben wollen. Ibiza ist mehr Sehen und gesehen werden. Und niemand will aus der PdP eine Luxusmeile machen, lediglich der Pöbel soll verbannt werden und ganz normale Touristen anziehen.

frank / Vor 17 Tage

@hajo hajo.Ich will einfach nur bewiesene Faktzahlen.In Luxemburg werden Menschen schon bei Verdacht zum Corona-indizierten abgestempelt.Da reicht schon Heuschnupfen, rote Augen,Grippe, Fieber,....In Israel steigen angeblich die Zahlen...und man öffnet die Gastronomie!!??!! Im span.TV erklärt Armageddon 77 Neuinfektionen innerhalb einer Woche.Dabei sind es 4 und 38 Inselgemeinden virusfrei.Aber schon wieder im Hinterkopf die Inselschließung in Betracht ziehen.Kamen/kommen ja 104 Mio.aus Brüssel....Ich kann mich im Lockdown frei auf der Insel bewegen und bin finanziell gut gepolstert und unabhängig.Aber bei wievielen hier ist das eben nicht der Fall ??? Einfach nur ehrlich und offen mit der Sache umgehen, aber nicht mit Vermutungen, evtl, möglich ist es, es könnte sein-Aussagen spielen.

Hajo Hajo / Vor 18 Tage

Die Kehrseite der Medaille =

https://www.t-online.de/nachrichten/id_88259306/urlaub-an-der-ostsee-bilder-zeigen-ansturm-an-deutschlands-straenden.html...Urlaub an der Ostsee ...Bilder zeigen Ansturm an Deutschlands Stränden

HajO Hajo / Vor 18 Tage

frank@ was soll das? Bulgarien zeigt doch was passiert. Hier konnte das es durch die strengen Auflagen und Kontrollen verhindert werden. Wenn jetzt diese Doofdödels nach Rückkehr vom Goldstrand in DE in die Quarantäne müssen, haben sie den Salat und das trifft dann auch anständige Leute.

Lesen Sie mal die Betrichte von Nord- und Ostsee wie man dort mit Sperrungen versucht die Katastrophe zu verhindern. Sogar die Ausfahrt der Autobahn mußte geschlossen werden.

Und gestern sind die Infektionszahlen in DE auf 550 wieder angestiegen. Man kann das jedes mal auf besonders schöne Wetterbedingungen zurück führen, wo die Irren unterwegs sind.

Christian H / Vor 18 Tage

Da ja schon 40.000 Gastronomie Betriebe in Spanien dauerhaft schließen mussten dank der Regierungsmaßnahmen bzgl Corona, kann ich den Winter kaum noch erwarten. Soviel Arroganz einiger Leute hier, welche ihre Bildung offensichtlich aus den Medien holen, werden Ihre Quittung früher oder später schon bekommen. Mallorca wird wie Venedigs Bürgermeister irgendwann betteln für Touristen. Ihr baut auf Luxus Tourismus, doch dafür gibts die Nachbarinsel Ibiza. Und bald geht die Bettelei bei der EU los, bitte bitte helft uns, wir waren so blöd unsere Haupteinnahmequelle kaputt zu machen