So soll das Urlauber-Management auf Mallorca 2021 ablaufen

| | Mallorca |
Urlauber an der Playa de Palma.

Urlauber an der Playa de Palma.

Foto: Ultima Hora

Die Regierung von Mallorca und den Nachbarinseln und die Zentralregierung in Madrid haben sich darauf geeinigt, wie das Urlauber-Management im kommenden Jahr gehandhabt werden soll. Das Gespräch über die Einrichtung von quarantänefreien Reisekorridoren fand am Freitag statt.

Dreh- und Angelpunkt ist eine Corona-Inzidenz von 50 Fällen auf 100.000 Einwohner, wie die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora meldete. Liegt die Zahl darunter, gilt die jeweilige Herkunftsregion als sicher, so dass bei der Einreise nach Mallorca kein Corona-Test vorgelegt werden muss. Ist die Inzidenz höher, muss ein höchstens 48 Stunden alter negativer Test vorgezeigt werden.

Tourismus-Minister Iago Negueruela sagte, dass man nun eine Verhandlungsgrundlage habe, um dem Tourismus 2021 wieder auf die Sprünge zu helfen.

Jetzt soll mit Staaten wie Deutschland und Großbritannien geredet werden. Auch Italien soll einbezogen werden. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 12 Tage

@Silian: Wo wären Sie gerne der kompetete Anführer? Dann würde Alles besser ...

Metti / Vor 13 Tage

Silian: warum bentzt du nicht gleich Trumpsprech und redest vom "Chinavirus". Du bist der nächste Coronaleugner unter den vielen anderen, die hier mittlerweile schreiben. Frank: bekommt erst mal eure frierwütige Jugend in Deutschland im Griff, dann könnt ihr über andere Länder dahingehend aburteilen. Selbst eurer Kanzlerin ist das nen Statemend wert..Dafür das, laut Majorcus, sowas in Deutschland, nicht existent sein soll, wird zu häufig drauf hingewiesen...

Bluelion / Vor 13 Tage

@sillian. Habe vier Tests hinter mir, die beschriebenen Szenarien so nicht erlebt. Haben Sie zufällig „Corona Test“ in einer Kneipe gespielt?

Majorcus / Vor 13 Tage

@Mke: "erstmal gründlichst vor der eigenen Haustür gekehrt" - aber genau davon soll doch mit PR-Geklapper abgelenkt werden ...

Silian / Vor 14 Tage

Totale Regierungsinkompetenz. So geht der Tourismus 2021 unter!

Wer schon einmal die massive Gesichtsschmerzen beim Coronatest selbst erlebt hat (das Bohren des Stabs in die Nase, tw zweimal in beide Nasenlöcher weil angeblich die Probe nicht reichte und das Würgen im Rachenraum) der Mensch verzichtet schnell.

Mit den Tests, oft falsch und unzuverlässig, werden Hunderte von Millionen weltweit in der Pharmaindustrie verdient.

Das chinesische Covid Virus, ein weltweites Milliardengeschäft.

Die Zahl 50 völlig aus der Luft gegriffen.

Die Todesfallzahlen einer Normalgrippe war durch Corona nie höher. Zugegeben, für Mehrfach Erkrankte ab 70 Jahre ist Corona dann leider der letzte Tropfen auf den heissen Stein.

Ja, die Sozialisten werden wohl Mallorca 2021 mit diesen Plänen engültig touristisch zerstören.

Der dumme Wähler bekommt nur immer das was er wählt, so ist es, da braucht nun keiner in Spanien mehr schimpfen!!!

Frank / Vor 14 Tage

Immer noch NICHTS gelernt! Solange es keinen Impfstoff gibt ist JEDES Gebiet ein Risikogebiet! Das Virus verbreitet sich bekanntermaßen nicht von Gebiet zu Gebiet sondern von Person zu Person! Es müsste JEDER der über einen Flughafen oder Hafen einen Corana (Schnell-)test machen. Das würde die Inseln sicherer machen. Und natürlich Masken innen und Außen und die Parties von den Mallorquinern im Griffbehalten. Einfach, effektiv und für jeden zu verstehen.

Mke / Vor 14 Tage

Zitat - Jetzt soll mit Staaten wie Deutschland und Großbritannien geredet werden. Auch Italien soll einbezogen werden. Zitat Ende. Da Frage ich mich; Was ist mit dem MEGA-HOTSPOT SPANIEN FESTLAND ? Dürfen die dann auch wieder vollgepackt mit Coronavieren ohne Test auf die Balearen reisen ?

Wenn ja, kann man die Inseln 2021 auch gleich zu lassen.

Ich denke, da muss erstmal gründlichst vor der eigenen Haustür gekehrt werden. Erst dann und nur dann, kann man wieder andere Länder mit ins Boot holen.

petkett / Vor 14 Tage

Jetzt erklärt mal bitte jemand was mit quarantänefreien Reisekorridoren gemeint ist. Leider hören meine Vorstellungen was es sein kann oder könnte bei diesen Worten auf.

Andree / Vor 14 Tage

Vielleicht sollte man nicht nur die ausländischen Touristen im Blick haben. Treiber der Infektionen im Spätsommer waren ja bekanntlich nicht die Touristen sondern Festlandspanier und Residenten die nach Südamerika bzw. ans Festland gereist sind. Vielleicht wird über diesen Personenkreis mal intensiver nachgedacht. Eine Qurantäneregelung wie in De wäre vll. nicht so schlecht.

Roland / Vor 14 Tage

Wenn sich die Restriktionen in DE und Mallorca nächstes Jahr nicht drastisch stabilisiert haben, sehe ich keine große Motivation für Urlaubsreisen. Es bleibt auch abzuwarten, wie sich die Infrastruktur stabilisiert. Kann die Tourismusbranche auf Mallorca bis nächstes Jahr überleben.