Tuifly fliegt bereits im März wieder von Deutschland nach Mallorca

| Mallorca |
Blick auf Flieger von Tuifly.

Blick auf Flieger von Tuifly.

Foto: Archiv

Die deutsche Ferienfluglinien Tuifly wird bereits am kommenden 27. März den Verkehr zwischen Deutschland und Mallorca wieder aufnehmen. Es seien zwei Verbindungen pro Woche mit dem Flughafen Son Sant Joan vorgesehen, teilte die Airline am Dienstag mit.

Diese Entscheidung bedeutet, dass Hotelketten der Insel wohl bereits früher als ursprünglich geplant Häuser, vor allem an der bei deutschen Urlaubern beliebten Playa de Palma, öffnen werden. Derzeit haben die Ketten Riu, Iberostar und Barceló je eine Herberge in jener Gegend offen.

Das Unternehmen Hipotels überlegt laut Informationen der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora, angesichts der Entscheidung von Tuifly ein Hotel an der Playa de Palma zugänglich zu machen. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Asterix / Vor 8 Monaten

@M.ajorcus: nein, die Zahlen enspringen nicht meiner Phantasie. Aber ich werde dir keine Quelle nennen, aus der diese ermittelte Zahl kommt. Du schreibst immer den selben Käse. Auch das anscheinend schon Weltweit solche Entscheidungen getroffen wurde: zB den Tourismus abzuwickeln. Solche Aussagen entspringen nur deiner Phantasie, Aufgrund DEINER Forderungen und DEINER Meinung. Von daher kann man das so nicht schreiben..Politisch, weltweit sieht es anders aus, Dringlichkeit hin oder her. Ich bin mehr für die Realität und was sich auf der Welt in den nächsten 30 Jahren tut und nicht Forderungen im Glauben das sie so schon entschieden sind...

M. / Vor 8 Monaten

@Asterix: Sie bringen Zahlen ohne Quelle - sind das jetzt Ihre Fantasien? Wenn Sie Belege haben: bitte nachliefern. Die Grünen sid seit langem keine Umweltpartei mehr - nur noch ein greenswashed Hipster Pool! Echte Zuunftssicherer sind die ÖDP oder KILMAliste (bitte in BW wählen!). Sie haben weder den Klimawandel, die Dringlichkeit der Gegenmaßnahmen noch die perversen Regeln der Parteielverseuchten Pseudo-Demokratie verstanden.

Asterix / Vor 8 Monaten

@M.ajorcus: 15% der Jugendlichen in Deutschland waren oder sind bei Fridays for Future. Man kann da noch lange nicht davon reden,das das die Meinung ALLER Jugendlichen in Deutschland ist. Wieder so ein Satz "die Politik WIRD Schutzabgaben einführen". Das WIRD nur geschehen, wenn die Grünen die absolute Mehrheit bekommen. By the Way: das Bundesland in Deutschland, was von einem.GRÜNEN Ministerpräsident geführt wird HAT die SCHLECHTESTE Klimaschutzbilanz. In Windkraft, weit hinter anderen SPD oder CDU geführte Bundesländer...also bitte...nicht immer Sätze mit "WIRD", du hast Demokratie nicht wirklich verstanden...schade...

M. / Vor 8 Monaten

@Son Vidarius: Im Gegensatz zu Ihnen haben schon 14 Jährige die Konsequentzen des kapitalozänen Klimawandels verstanden. Deshalb kämpfen Sie mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln für eine ertäglich Zukunft, die Sie so gerne zersören wollen. Was darf man von Menschen erwarten, die nach Millionen von Corona-Toten immer noch vorn einer Grippe faseln bzw. vorausschauende Vorsicht nicht von Angst oder Panik unterscheiden können? Das sie zum Arzt gehen? @Asterix: Die Politik wird kurz nach der Wahl im September Klima-Schutzabgaben auf reisen einführen - SIe wedren sehen, denn das ist der beste Zeitpunkt! Vielleicht erweitern Sie Ihren begrenzten Fahrrad-Horrizont um Wandern, Segeln & Bahnreisen.

Asterix / Vor 8 Monaten

@M.ajorcus: dein ewiges wiederholen "der Gigatourismus IST entgültig zu Ende", macht die Aussage nicht wahrer. Du möchtest das der Gigatourismus sowie als auch der normale Tourismus zu Ende ist, bzw abgewickelt wird. Was meinste was passiert, wenn ein Großteil geimpft ist? Meinste die bleiben dann alle zuhause und LEBEN dein Lebensmotto. Du wirst sehen, das auch die nachvolgenden Generationen scharf drauf sind zu reisen...und nicht nur mitn Fahrrad...

Son Vidarius / Vor 8 Monaten

Mal abgesehen davon, dass mir persönlich Flugpreise nach PMI fast egal sind und ich keine Ahnung habe, was „Gigatourismus“ ist (ich wo ist die Abgrenzung zu Mega/Ultra/Midi- und Terratourismus? 🤣) Hier ist Gottseidank für die Beschäftigten des gesamten Sektors gar nichts vorbei. Im Gegensatz, nach dem mentalen Überwinden der Grippepanik werden die Zahlen massiv steigen. Und auch wenn ich selbst mit Pauschaltourismus, Strandhotels und all inclusive Ferien so gar nichts anfangen kann, gönne ich jedem diese Urlaubsform. Und Urlaub werden die Klimapaniker nicht verhindern. Dir können ja jeden Freitag mit der schwedischen Zopf-Göre und den Schulschwänzern einen Stuhlkreis machen und das Wetter tanzen...

M. / Vor 8 Monaten

@ros: Wagen Sie das unmögliche - vergleichen Sie mal mit Tunesien ... da werden Ihnen die Augen übergehen - wegen den günstigen Preisen! Was wissen Sie über die Menschenrechtslage dort?

M. / Vor 8 Monaten

Die von Hajo Hajo kritisierten "hohen" Preise sind ein wertvoller Beitrag zu echtem Qualitäts-Tourismus und gleichzeitig auch zum Umweltschutz. Der Giga-Tourismus ist endgültig zu Ende. Die Entwiclung der INsel zur Halbwüste wird so verlangsamt und für nachfolgende Generationen besser erhalten. UNIte behind the science!

ros / Vor 8 Monaten

@Hajo Hajo Zur gleichen Zeit kostet es in Griechenland, Türkei, Ägypten, etc. weniger als die Hälfte. nach Ostern nur noch 50%.

Klar, Urlaub in Ländern empfehlen Sie, wo die Menschenrechte mit Füßen getreten werden. Flüchtlingslager in Griechenland, Zehntausende die vom dem Größenwahnsinnigen Erdowahn in Gefängnisse gesteckt werden, Agypten wo Menschen einfach so verschwinden?

Michael Röntzsch / Vor 8 Monaten

Wir würden gerne einen Test ins Leben rufen, dafür bedarf es aber der Zusammenarbeit mit den Hotels. Da ist aber aktuell nicht viel Entgegenkommen zu spüren und das ist in diesem Fall kontraproduktiv, leider.