Flieger über Mallorca. | Archiv

10

Nach der Aufhebung der Reisewarnung für Mallorca durch Deutschland reagieren die Fluggesellschaften sofort. Lufthansa teilte am Freitag mit, pünktlich zu den bevorstehenden Osterferien die Anzahl der Flüge nach Mallorca deutlich hochzufahren. Statt zwei wöchentliche Flüge ab München werden nun bis zu elf Verbindungen angeboten. Ab Frankfurt gibt es statt sechs wöchentliche Flüge nun bis zu 20 wöchentliche Anbindungen zur Osterreisezeit.

Ryanair kündigte an, den im Westen von Nordrhein-Westfalen liegenden Airport Weeze wieder an Mallorca anzubinden: Ab dem 2. April sind zunächst nur Flüge einmal die Woche am Freitag geplant. Das soll dann langsam gesteigert werden. Im Mai wird dann montags und freitags geflogen, im Juni dann montags, mittwochs, freitags und sonntags. Wenn alles wie geplant weiter läuft, wird Mallorca von Weeze aus im Juli dann sogar täglich angeflogen. Erwartet wird, dass der Billigflieger auch das Angebot von anderen deutschen Flughäfen aufstockt.

Tuifly startet bereits ab dem 21. März statt wie ursprünglich geplant am 27. März mit Mallorca-Flügen, und zwar ab Hannover, Düsseldorf und Frankfurt.

Eurowings hatte bereits vor einigen Tagen mitgeteilt, die Zahl der Osterflüge vor allem in Richtung Balearen zu verdoppeln: Während momentan nur 20 Maschinen unterwegs sind, sollen es dann schon 45 sein.

Ähnliche Nachrichten

Am Freitag hatte Deutschland nach mehr als einem halben Jahr angesichts der niedrigen Inzidenzwerte die Reisewarnung für die Insel aufgehoben.