Hotels auf Mallorca bieten Gästen aus zwei Haushalten kostenlose Extra-Zimmer an

| | Mallorca |
Hotels bieten ihren Kunden kostenlose Extra-Zimmer an, damit sie die Corona-Regeln der Balearen-Regierung erfüllen.

Hotels bieten ihren Kunden kostenlose Extra-Zimmer an, damit sie die Corona-Regeln der Balearen-Regierung erfüllen.

Foto: P. PELLICER

Hotels auf Mallorca bieten Gästen aus zwei Haushalten kostenlose Zimmer an. Das berichtet die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora. Herbergen, die vor dem 11. April öffnen, blockieren bis zu 30 Prozent ihrer Betten, um keinen Schwierigkeiten mit Behörden zu bekommen. Hintergrund sind Vorgaben der Regierung zur Vermeidung von Ansteckungen mit Corona.

Mallorca: Nur Gäste aus einem Haushalt dürfen an Ostern auf ein Zimmer

Die Balearen-Regierung erlaubt zwischen dem 27. März und 11. April nur denjenigen Reisenden zusammen ein Zimmer zu belegen, die auch sonst zusammen wohnen. Das heißt, dass zwei getrennt lebende deutsche Freunde auf Mallorca nicht zusammen in ein Doppelzimmer dürfen. Die Vorgabe schließt auch Ferienhäuser mit ein.

Manche Hotels halten bis zu 80 Betten frei, um dieser temporären Regel entgegen zu wirken. Viele Deutsche dürften ihren Urlaub schon vor Bekanntgabe dieser Maßnahme am Montag gebucht haben. Deutsche Reiseveranstalter sind über das Angebot der mallorquinischen Hotels informiert.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Asterix / Vor 22 Tage

@M.ajorcus: du hast echt ein Problem. Nun bieten Hotels echt ne gute Lösung an...und dann kommst du mit so ein Schwachsinn um die Ecke...und warum, weil dir es ohnehin nicht passt, das geflogen wird...

Michael Düsseldorf / Vor 22 Tage

@wala Wir haben hier einen unter uns, dem würde ich zumuten eine Fußfessel etwas kleiner zu bauen, sie dir dann eine Beinlänge höher anzubringen und über digitalen Datenstrom kontrollieren, was da wann passiert ;-)

M / Vor 22 Tage

Dieses Angebot öffnet ungezügeltem Gruppenkuscheln Tür & Tor! Man könnte darüber nachdenken, die Region als regio non grata einzustufen.

Roland / Vor 22 Tage

Man muß eben was tun, um Touristen anzulocken.

wala / Vor 22 Tage

Kenne ich auch noch. In Berlin gemeinsam gewohnt, im Elternhaus, bei mir oder auch meiner Freundin, mussten wir getrennt schlafen. Jetzt wird das auf Mallorca wieder eingeführt? Schleicht euch ja nicht in der Nacht, ins Zimmer Eurer Lebensgefährtin. Steht schon fest, wer, wie, was kontrolliert? Und wie hoch ist die Strafe, die Info fehlt mir, bei erwischt werden.

Stefan Meier / Vor 22 Tage

Vollkommen durchgeknallt.