Das Klostergebäude befindet sich in Valldemossa.

0

In Valldemossa, im Nordwesten von Mallorca, öffnet ab Dienstag die Kartause ihre Pforten für Besucher. Dabei handelt es sich um ein ehemaliges Kloster des Kartäuserordens. Dieses gilt als einer der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Insel.

Aufgrund der Corona-Krise und des ausbleibenden Tourismus wurde das Kloster zu Beginn der Pandemie im März vergangenen Jahres geschlossen. Im Oktober war sie kurzzeitig für Besucher geöffnet, aufgrund der mangelnden Nachfrage wurde der Betrieb aber schnell wieder eingestellt.

Ähnliche Nachrichten

Der Direktor der Kartause, Jaume Salvà, blickt nun positiv in die kommende Saison: "Wir sind zwar unsicher wie die kommenden Wochen verlaufen werden, dennoch sind wir voller Hoffnung." Zusätzlich sind für die Wiedereröffnung einige Neuerungen geplant. So soll zum Beispiel eine Ausstellung zum Gedenken des Malers Joan Fuster etabliert werden. Der Eintritt für Erwachsene kostet 9,50 Euro pro Person, Kinder bis 16 Jahre zahlen 4 Euro.