Eurowings-Streik führt zu Verspätungen auch bei Mallorca-Flügen

| Ultima Hora |
Die Airline verkehrt täglich mehrmals zwischen Mallorca und Deutschland.

Die Airline verkehrt täglich mehrmals zwischen Mallorca und Deutschland.

Foto: Ultima Hora

An den Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn und Dortmund ist es am Freitagvormittag wegen eines Streiks des Kabinenpersonals von Eurowings zu Verspätungen gekommen. Davon waren auch Flüge nach Mallorca betroffen. Hintergrund sind erfolglose Verhandlungen über einen neuen Vergütungstarifvertrag.

Der Streik war bis 10 Uhr angesetzt worden, daher könnten längere Warteschlangen nicht ausgeschlossen sein.

Am Flughafen Dortmund war ein Flug betroffen, der um 6:15 Uhr nach Palma de Mallorca abheben sollt. Weitere Flüge seien am Flughafen in Dortmund nach aktuellem Stand nicht vom Eurowings-Streik betroffen. Von den für Freitag in Düsseldorf geplanten 71 Abflügen sind nach Angaben des Flughafens 28 Abflüge betroffen. In Köln/Bonn sind es weniger.

Die Gewerkschaft reagiert mit den Streikmaßnahmen auf die Verweigerungshaltung des Arbeitgebers in den laufenden Tarifverhandlungen. "Eurowings ist gestärkt aus der Krise gekommen und erwirtschaftet Gewinne. Die Kabinenbeschäftigten erarbeiten diese unter erschwerten Arbeitsbedingungen mit momentan bis zu 40 Überstunden im Monat. Dafür erwarten sie zu Recht eine finanzielle Anerkennung bei aktuellen Preissteigerungen für Benzin, Mieten und Lebensunterhalt", sagte Marvin Reschinsky, Verdi-Verhandlungsführer.

Der Flugbetrieb von Eurowings Europe sowie Stationen wie Hamburg, Stuttgart und Berlin sind vom Streik in NRW nicht betroffen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.