Auch die Privatjets sind Teil des Phänomens rund um den Luxustourismus. | Symbolbild Archiv

6

In diesem Sommer hat sich Mallorca zum Hauptreiseziel des Luxustourismus im Mittelmeerraum entwickelt. Jesús Cuartero, Vorsitzender von Essentially Mallorca, der Vereinigung von Unternehmen aus dem Luxussegment, sagte: "Mallorca gilt als sicherer Reiseort und das hat die große Entwicklung in diesem Sektor ermöglicht." Das Geschäftsvolumen wird die Umsätze von 2019 übertreffen. Insgesamt wurde damals auf den Balearen im Luxussektor eine Milliarde Euro Umsatz erwirtschaftet.

Zudem hätten Werbekampagnen, welche die Insel als Luxusdestination vorstellen, Früchte getragen. So seien hochpreisige Hotels in diesem Sommer zu 90 Prozent ausgelastet gewesen. Auch die Buchungslage für Herbst und Winter sei gut, so Jesús Cuartero.

Mehrere Branchen profitieren von den zahlungskräftigen Urlaubern: Darunter sind Hotels, Restaurants, der Nautiksektor sowie Chauffeurdienste. 46 Prozent der Luxusreisenden machen 10 Tage Urlaub auf Mallorca, 30 Prozent bleiben länger als zwei Wochen, während 21 eine Woche auf der Insel weilen. Drei Prozent reist nach weniger als einer Woche wieder ab.

Ähnliche Nachrichten

Hauptsächlich stammt das Klientel aus Deutschland und Großbritannien. Durchschnittlich geben diese Art von Urlaubern 5000 Euro am Tag auf der Insel aus.