Die Kanaren, hier mit der Hauptstadt Las Palmas, sind vor allem als touristische Destination bekannt. | Archiv Ultima Hora

0

Die zweiteilige Naturdokumentation „Die Kanarischen Inseln” strahlt Phoenix am Samstag, 27. November, aus.

Los geht es um 15 Uhr mit der Unterwasserwelt. Rund um die Kanarischen Inseln treffen kräftige kalte und warme Strömungen aufeinander, unentwegt wird Plankton aus der Tiefsee nach oben gespült. Das macht die Gewässer zu einem optimalen Lebensraum für die Pilotwale. Des Nachts gehen die bis zu acht Meter langen Meeressäuger auf die Jagd nach Riesen-Kopffüßern. Tagsüber widmen sie sich an der Oberfläche ihrem Familienleben.

Ähnliche Nachrichten

Weiter geht es um 15.45 Uhr mit Flora und Fauna an Land. Von 1730 bis 1736 lag auf Lanzarote, das auch „Isla de fuego y agua”, Insel des Feuers und des Wassers, genannt wird, das Epizentrum einer Naturkatastrophe, die die Feuerberge von Timanfaya schuf.