Weißer Sand, türkisfarbenes Meer, Beach-Lokale auf Sand und eine Anbindung per Bus: Das ist Cala Major. Wer aufs Wasser blickt, vergisst die verbaute Küste im Rücken. | Gabriel Alomar

0

Nur vier Kilometer von Palma entfernt, in der Nähe des Marivent-Palastes, der königlichen Residenz für die Sommermonate, befindet sich Cala Major, der Meeresstadtteil der Balearen-Hauptstadt, aber auch die gleichnamige Badebucht mit ihrem feinen Sand. Der Strand ist durch die senkrechte Klippe des Marivent-Palastes vor Ostwinden geschützt, und durch die großen Hotelfronten, die bis an den Sand heranreichen, auch vor Westwinden. Das begünstigt in der Regel einen ruhigen Wellengang. Das fast immer kristallklare Wasser ist ideal für Familien mit Kindern.

Aber an windigen Tagen mit Brisen von See aus können die Wellen durchaus hochgehen, sodass der Bereich in der kühleren und kalten Jahreszeit auch viele Surfer anlockt. Im Sommer jedoch versehen dort Strandwächter ihren Dienst, um für die Sicherheit der Badenden zu sorgen. Auch der Verleih von Liegestühlen und Sonnenschirme ist gegeben. Es gibt zudem einige Strandlokale.

Schon 1956 war Vala Major als Badebucht beliebt. Foto: Archiv Rotger Buils

Der Strand wurde Ende des 20. Jahrhunderts künstlich verbreitert, es wurde tonnenweise Sand aufgeschüttet, um ihn aufzuwerten. Heute verfügt er über eine für seine Größe weitläufige Sandfläche.

Aus derselben Perspektive: So sieht der Strand in heutiger Zeit aus.
Ähnliche Nachrichten

Auch die Lebendigkeit des Viertels besticht. Der Stadtteil ist voller Hotels, Souvenirshops und Restaurants mit Gastronomie aller Art und für jeden Geldbeutel – vom Kebab-Imbiss über Pizzerien bis hin zum Gourmetrestaurant. Direkt am Strand von Cala Major befindet sich auch die zum Fünf-Sterne-Hotel Nixe gehörende Strandbar Nixe Beach, die sich unter anderem durch ihre Cocktailbar auszeichnet.

Negativ anzumerken ist einzig, dass der Strand im Hochsommer mitunter allzu reichlich mit Badegästen gefüllt ist.

Die Nähe zu Palmas Zentrum macht Cala Major zu einem urbanen Strand, an dem sich sowohl viele Mallorquiner als auch Touristen gerne aufhalten. Mit dem Auto ist die Badebucht in nur 20 Minuten von der Autobahn Ma-20 aus zu erreichen, und man kann mit etwas Glück in den umliegenden Straßen parken.

CALA MAJOR - VISTA GENERAL DE CALA MAJOR. PLAYA DE CALA MAJOR.
Der Strand im Winter. Im Vordergrund das Luxushotel Nixe Palace.

Von den öffentlichen Verkehrsmitteln wird Cala Major mit der Linie 4 der städtischen Verkehrsbetriebe EMT angefahren. Wer an der Plaça Espanya im Stadtzentrum startet, erreicht die Bucht in 35 Minuten und steigt an der Haltestelle 071 Cala Major aus. Sie liegt an der Avinguda Joan Miró. Man geht nur ein paar Minuten zu Fuß und erreicht auf gepflasterten Straßen die Küste und das Meer. Fazit: Wer von Palma aus eine städtische Badebucht in der Nähe sucht, verfügt mit Cala Major über eine der besten Optionen.