Das erst vor einigen Monaten eröffnete Hotel HM Palma Blanc. | Ultima Hora

Die anhaltend starke Nachfrage nach Urlaub auf Mallorca hat dazu geführt, dass etwa 80 Prozent der Hotels in Palma de Mallorca während des gesamten Winters geöffnet haben werden. Javier Vich, der Chef des für die Innenstadt und Cala Major zuständigen Verbandes "Asphama", sagte, dass in puncto Buchungen sämtliche Prognosen übertroffen würden.

Die restlichen 20 Prozent würden wegen Renovierungarbeiten einige Wochen geschlossen. Laut Vich müssen einige Häuser ihre Einrichtung noch auf die neuen Standards der Balearen-Regierung umstellen – etwa höhenverstellbare Betten zur Entlastung der Reinigungskräfte.

Ähnliche Nachrichten

Was den bevorstehenden November anbelangt, so rechnet der Verband mit einer höheren Auslastung der Herbergen als im Vergleichsmonat des Jahres 2019. Damals hatte diese 49 Prozent betragen, jetzt wird sogar mit 55 Prozent gerechnet. Für den restlichen Winter wird bis März mit einer Auslastung von 40 Prozent gerechnet. Hier spielten besonders Last-Minute-Buchungen eine Rolle.

In den populären Ferienorten am Meer sieht die Lage anders als in Palma aus: Nach Recherchen der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" rechnet man in den beliebtesten Ferienzonen im November nur noch mit 15 Prozent geöffneten Hotels. Dazu zählen Pollença, Alcúdia, Can Picafort, Playa de Muro, Cala Rajada, Cala Millor, Cala d'Or, Palmanova-Magaluf und Sóller.