Auch jenseits von Juli und August zieht es viele nach Mallorca. | Ruiz Collado | PALMA

Die Sehnsucht der Deutschen nach Mallorca und den Nachbarinseln ist auch in der Nebensaison nur wenig getrübt. Der spanische Tourismusverband Turespaña sieht die Inseln bei den Buchungen deutlich vor Winterzielen wie Madrid. Während die Reservierungen von Flügen zu den Balearen eine steigende Tendenz haben, sieht es bei der spanischen Hauptstadt und Barcelona und Umgebung ganz anders aus. Hier fallen die Flugbuchungen.

Ähnliche Nachrichten

Andere Winterdestinationen wie Andalusien und Valencia können zwar auch Buchungszunahmen verzeichnen, die Reservierungen bleiben den Angaben zufolge aber hinter denen für die Balearen zurück. Wegen des günstigeren Klimas wurden und werden nur die Kanarischen Inseln stärker gebucht als der Mittelmeerarchipel. Im internationalen Vergleich können sich Mallorca und der Rest von Spanien, was die Reservierungen der Bundesbürger angeht, ebenfalls sehen lassen: Italien und die Türkei werden den Angaben zufolge deutlich weniger nachgefragt. Noch weiter hinten rangiert Griechenland.

Turespaña erklärt sich die positive Nebensaison-Entwicklung für die Balearen mit dem offensichtlich steigenden Bedürfnis von Deutschen, Heizkosten in ihrer Heimat zu sparen und stattdessen auf Mallorca zu überwintern. Dieser Trend war schon im Oktober von mallorquinischen Ferienvermietern beobachtet worden.