Taxifahrer geben Widerstand gegen Busse endültig auf

| Flughafen Palma de Mallorca |
Am Flughafen befürchten die Taxifahrer, dass ihnen wegen der neuen Flughafenbusse die Kunden abhanden kommen.

Am Flughafen befürchten die Taxifahrer, dass ihnen wegen der neuen Flughafenbusse die Kunden abhanden kommen.

Foto: Archiv UH

Palmas Taxifahrer geben ihren Protest gegen die geplanten Flughafen-Busse endgültig auf. Wie die Tageszeitung „Ultima Hora” am Mittwoch berichtet, will nun auch die zum Unternehmerverband Caeb gehörende Taxifahrer-Vereinigung keine weiteren Maßnahmen mehr gegen die Buslinien ergreifen, obwohl der Sektor mit Einbußen von bis zu zehn Millionen Euro rechnet.

In den vergangenen Wochen war es immer wieder zu teils heftigen Protesten und lauten Demonstrationszügen von Palmas Taxifahrern gekommen. Stein des Anstoßes war der Plan der Balearen-Regierung, direkte Busverbindungen vom Flughafen Palma in einzelne Urlaubsregionen wie Can Picafort, Port d’Alcúdia, Cala Millor oder Santa Ponça einzurichten. Die Taxifahrer befürchten deswegen, dass ihnen die Kunden abhandenkommen.

Im Februar hatten die „Taxistas” mit einem Autokorso teilweise die Innenstadt von Palma lahmgelegt. Für Ostern war ein Monster-Streik geplant, der nach einem Treffen mit dem balearischen Verkehrsminister Marc Pons Anfang März abgesagt wurde. Die Politik machte den Chauffeuren Zugeständnisse, unter anderem, dass statt der geplanten fünf Linien nur vier umgesetzt werden und die Busse zwar ganzjährig, aber weniger häufig als geplant fahren. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Nudelauge / Vor über 2 Jahren

Wird wohl mit dem beginnenden Tourismus 2017 zu haben.