Im Januar will das Kabinenpersonal von Ryanair streiken. | Archiv

0

Das spanische Entwicklungsministerium verpflichtet die irische Billig-Airline Ryanair, an den Streiktagen im Januar einen Mindestbetrieb zu garantieren. Alle innerspanischen Flüge zwischen den Balearen und dem Festland müssen stattfinden, heißt es aus Madrid. Das Kabinenpersonal der Low-Cost-Airline will am 8., 10., und 13. Januar die Arbeit niederlegen.

Aber: Im Sommer hatte die Airline gegen einen ähnlichen Ministerialbeschluss aus Madrid verstoßen, an zwei Streiktagen einen entsprechenden Mindestbetrieb zu garantieren. An den Flughäfen Palma, Ibiza und Mahón waren am 25. und 26. Juli insgesamt 111 Verbindungen ausgefallen, rund 22.000 Flugreisende waren betroffen.

Ähnliche Nachrichten

Mit 400 Verbindungen von und nach Spanien ist Ryanair Marktführer im Königreich.