Fluglinie Germania steckt in finanziellen Schwierigkeiten

| Mallorca |
Germania-Flieger im Anflug auf Palma.

Germania-Flieger im Anflug auf Palma.

Foto: Ultima Hora

Die seit vielen Jahren auch nach Mallorca fliegende deutsche Fluggesellschaft Germania steckt in Schwierigkeiten. Es gebe kurzfristig Liquiditätsbedarf, hieß es in einer am Mittwoch verbreiteten Pressemitteilung. Um den zu sichern, prüfe man mehrere Optionen einer Finanzierung. Das Fachmagazin Aerotelegraph sprach sogar von einem möglichen Verkauf.

Germania gab mehrere Gründe für die Probleme an: Massive Kerosinpreissteigerungen im Sommer bei einem gleichzeitigen Wertverlust des Euros gegenüber dem US-Dollar und eine Verzögerung bei der Bereitstellung von Fluggerät.

Es gehe jetzt um die Frage, wie man sich als mittelständisches Unternehmen in einem Markt behaupten könne, der von großen Konzernen beherrscht wird, so Germania.

Die Fluglinie hatte ihr Mallorca-Flugangebot für die Sommersaison 2018 erheblich ausgebaut. Die Balearen-Ziele Palma und Ibiza profitierten besonders von den Erweiterungen. Nach Mallorca flog die Airline im Sommer 2018 von neun deutschen Flughäfen. Im Mai war eine Sommer-Basis in Palma eröffnet worden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.