Nach dem Ende der Saison werden die Schlangen vor dem Arbeitsamt auf Mallorca länger. | Archiv

2

Auf den Balearen sind im Januar 60.216 Menschen arbeitslos gewesen. Das sind 3,9 Prozent weniger als noch im Januar 2018, teilte das spanische Arbeitsministerium am Montag mit. Im Vergleich zum Dezember 2018 stieg die Zahl der Erwerbslosen allerdings um 338 Personen an (0,56 Prozent).

Im Januar bezogen auf den Inseln 33.811 Frauen und 26.405 Männer Arbeitslosengeld. Bei den unter 25-Jährigen waren 3525 Frauen und 3849 Männer ohne Job. Der Großteil der Arbeitslosen stammt aus dem Dienstleistungssektor (49.971), gefolgt von der Bauwirtschaft (4849), Industrie (2361) und Landwirtschaft (715).

Spanienweit sind 3.285.761 Menschen als arbeitslos registriert. (cls)