Viele Arbeiter auf Mallorca sind keine Spanier. | Symbolbild UH

2

Der Aufschwung des Arbeitsmarktes auf Mallorca und den anderen Baleareninseln zieht ausländische Arbeitnehmer an. Zwischen Januar und Juli dieses Jahres wurden 103.212 Arbeitsverträge mit Nicht-Spaniern geschlossen, 55 Prozent davon waren EU-Bürger.

Allerdings sind 80 Prozent davon befristete Arbeitsverträge. Laut der Arbeitsaufsichtsbehörde sei die Wirtschaft der Inseln immer noch stark saisongeprägt, einige Arbeitgeber würden allerdings unbegründet befristete Verträge ausstellen.

Ähnliche Nachrichten

Insgesamt sind auf den Balearen 591.967 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. (cls)