Palmas Stadtrat hat angeordnet, dass die Geschäfte in der Galerie unterhalb der Plaça Major ab dem 12. September geschlossen bleiben. Momentan wolle man die Mietverträge nicht verlängern. | T. Ayuda

7

Es war eine kurzfristige Entscheidung: Die Läden im Einkaufszentrum unterhalb von Palmas Plaça Major dürfen am 12. September ihre Türen nicht öffnen. Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass die Konzession für deren Betrieb am Donnerstag abläuft, eine klare Aussage über deren Fortbestehen gab es von Seiten des Stadtrats nicht.

Nun wolle man nach 50 Jahren keine weitere Mietgenehmigungen für die Souvenir- und Modeläden sowie die anderen Dienstleister erteilen. Das sagte ein Sprecher der Inselregierung am Mittwoch.

Ähnliche Nachrichten

Unter den Ladenbetreibern hat das zu starkem Unmut geführt, einige hätten noch einen laufenden Mietvertrag bis zum 31. Dezember 2019. Eine erste Aussage eines städtischen Reports, dass Verlängerungen der Konzessionen um bis zu maximal ein Jahr möglich sind, bestätigt sich damit nicht.

Nun wächst die Sorge, dass sich die optisch bereits wenig ansprechende Galerie zu einem Treffpunkt für Drogendealer entwickelt. Bereits jetzt verrichten Obdachlose dort ihre Notdurft und Rolltreppen sind aufgrund der hygienischen Zustände teils unbenutzbar.

Für das Parkhaus unterhalb der Plaça Major soll sich zunächst nichts ändern, da dessen Betrieb separat geregelt wird. Seit dem 12. September ist das Rathaus für dessen Verwaltung zuständig.