Hotelkonzerne beruhigen Gäste in Mitteilungen

|
Melià-Hotel in Magaluf.

Melià-Hotel in Magaluf.

Foto: Ultima Hora

Die zwei führenden mallorquinischen Hotelkonzerne Iberostar und Melià haben am Dienstag mit beruhigenden Botschaften an die Gäste auf die Pleite des Reisekonzerns Thomas Cook reagiert. Melià äußerte in einer Pressemitteilung, man garantiere den auf Mallorca befindlichen betroffenen Urlaubern, ihre Ferien zu Ende bringen zu können.

Die Veranstalter, die Aufenthalte bei Melià für Thomas Cook gebucht hätten, würden nicht für die Kosten aufkommen müssen, hieß es weiter. In einer Situation wie jetzt nach der Pleite müsse man im Tourismusgewerbe zusammenstehen und vor allem die Gäste im Blick haben.

Iberostar äußerte sich ähnlich und fügte hinzu, man werde Sorge dafür tragen, dass die Gäste beruhigt in geregelten Bahnen ihre Heimreise antreten können.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Benno / Vor 11 Monaten

Das nennt man Weitsicht

Helmut / Vor 11 Monaten

Super ,solchen Bespielen sollte mehr folgen

Tuttifrutti / Vor 11 Monaten

Das finde ich ganz, ganz großes Klasse. Es gibt also noch vernünftige Unternehmer die auch über den Tellerrand hinausblicken und über die Zukunft und zukünftige Gäste nachdenken. Mögen auch die Touristen dieses Verhalten und Entgegenkommen schätzen und diese Hotels in Zukunft bevorzugt buchen.

Petkett / Vor 11 Monaten

Das liest sich sehr gut, eine bessere Werbung kann man nicht machen oder haben. Ich bin von alle dem zwar nicht betroffen, werde mir aber die gesamten Reaktionen für spätere Reisen merken. Mein uneingeschränkter Dank an die auch finanziell betroffenen Konzerne für ihre Großzügigkeit.