Deutsche Reiseunternehmen helfen Condor

|
Blick auf einen Condor-Flieger.

Blick auf einen Condor-Flieger.

Foto: Patricia Lozano

Mehrere führende deutsche Reiseunternehmen wollen der Fluggesellschaft Condor, einer Tochter des pleitegegangenen Thomas-Cook-Konzerns, mit Geld unter die Arme greifen. Das kündigten am Donnerstag Alltours, Schauinsland Reisen, DER Touristik und Phoenix an. Damit soll das reibungslose Weiterfunktionieren des Mallorca-Fliegers garantiert werden.

Der bereits angekündigte Überbrückungskredit der Bundesregierung und des Landes Hessen in Höhe von 380 Millionen Euro muss noch von der EU-Kommission in Brüssel genehmigt werden, was erwartet wird. Da das aber noch einige Zeit dauern kann, kommt Condor das Geld der deutschen Reisefirmen sehr gelegen.

Condor ist auf der Suche nach einem neuen Eigentümer und befindet sich in einem Schutzschirmverfahren. Damit soll verhindert werden, dass Geld an die britische Mutter abfließt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

petkett / Vor 13 Tage

Majorcus@ Wo denken sie hin, das machen diese Reiseveranstaltungskonzerne doch alles ehrenamtlich zum Wohl der Baleareneinwohner und der Deutschen Reisenden. Dahinter steckt kein einziger Cent Gewinn. Wer kann da noch böses denken? Ich danke den Veranstaltern für ihre Großzügigkeit.

Majorcus / Vor 14 Tage

Alltours, Schauinsland Reisen, DER Touristik und Phoenix sind selbstlose Retter. Es besteht ja keine Gefahr, dass bei reduziertem Angebot an Flugverbindungen Ryanair und Eurowings die Preise unter sich ausmachen ... Denn dann würde der Gewinnanteil der Reiseverantsalter schneller dahinschmelzen als in einer überlangen Hitze-Periode ....