Lufthansa-Jets auf dem Münchner Airport. | Mallorca Magazin

4

Die Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO hat für Sonntag zu einem Warnstreik an den Lufthansa-Drehkreuzen Frankfurt und München aufgerufen. Die Aktion soll auf fünf Stunden zwischen 06.00 und 11.00 Uhr beschränkt sein. Lufthansa fliegt von den beiden Städten aus auch Mallorca an.

Ähnliche Nachrichten

Die Lufthansa teilte ihrerseits mit, dass sie das Flugprogramm trotz des geplanten Streiks der Flugbegleitergewerkschaft UFO aufrechterhalten wolle. Wie das organisiert wird, erklärte die Airline nicht. "Streiks der UFO bei Lufthansa sind rechtswidrig", erklärte das Unternehmen. Es sei ungeklärt, ob UFO eine Gewerkschaft und befugt zur Vertretung der Arbeitnehmer in der Kabine sei. Lufthansa werde deshalb rechtliche Schritte gegen die aus ihrer Sicht wilden Streiks prüfen.

Der stellvertretende Gewerkschaftsvorsitzende Daniel Flohr sagte, weitere Streikaufrufe gegen alle fünf Airlines des Lufthansa-Konzerns – Lufthansa, Germanwings, Eurowings, Lufthansa CityLine und Sunexpress Deutschland – seien jederzeit möglich. Er warf dem Unternehmen in einer Video-Botschaft vor, einen Machtkampf gegen die Arbeitnehmer-Vertreter zu führen.