Zeitungsbericht bringt Ryanair auf die Palme

| |
Blick auf eine Ryanair-Maschine.

Blick auf eine Ryanair-Maschine.

Foto: Ultima Hora

Ein Zeitungsbericht über angebliche Probleme bei Flugzeugen der auch nach Mallorca fliegenden Billiglinie Ryanair hat am Mittwoch für Wirbel gesorgt. Laut dem britischen "Guardian" hält das Unternehmen mindestens drei Jets vom Typ Boeing 737 wegen Haarrissen am Boden.

"Der heutige 'Guardian'-Artikel ist Schrott", äußerte Ryanair unmissverständlich. Man habe die Zeitung in einer Stellungnahme darauf hingewiesen, dass es keine Auswirkungen auf Flotte und Flugplan gebe.

Die Untersuchung aller Maschinen mit mehr als 30.000 Flügen sei abgeschlossen, hieß es weiter. Derzeit liefen Inspektionen der Flugzeuge mit weniger als 30.000 Flügen. Das Unternehmen gehe weiterhin davon aus, dass es keine Probleme geben werde.

Zuvor hatte die australische Fluggesellschaft Qantas bei drei ihrer Boeing-737-Maschinen Haarrisse entdeckt. Diese lagen an einer Stelle, an der die Tragflächen am Rumpf befestigt sind. Im Luftfahrt-Jargon nennt man diese Teile "Pickle Forks", weil sie an Gurkengabeln erinnern. (it)

Schlagworte »

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Hace 6 days

Wie im Krieg ist zum Zweck des Klimaschutz alles erlaubt ;-)