Mercadona verlängert ab Juni Öffnungszeiten

| | Mallorca |
Mercadona-Filiale auf Mallorca.

Mercadona-Filiale auf Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Die auf Mallorca stark vertretene Supermarktkette Mercadona ändert ihre Öffnungszeiten erneut. Ab dem 1. Juni könne man zwischen 9 und 21 Uhr einkaufen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Während der Lockdown-Wochen hatten die Filialen des Konzerns bis 19 Uhr geöffnet, später konnte man bis 20 Uhr einkaufen.

Wie es weiter hieß, ist das Personal aufgefordert, zwischen den Kunden einen Sicherheitsabstand von einem Meter zu garantieren. Zusätzliche Hinweisschilder sollen angebracht werden.

In den vergangenen Tagen hatten sich unterdessen auf Mallorca Beschwerden über unfreundliche Angestellte gemehrt, die teils sogar Kunden angeschrien hätten. Vermutet wird, dass dies mit dem durch die Konzernleitung verursachten coronabedingten Stress zu tun hat. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

frank / Vor 30 Tage

Ich bin aus der Lebensmittelbranche und muß eines sagen.Es kann nicht sein, daß das Supermarktpersonal den Prellbock für gefrustete, unzufriedene, gereizte "Kunden" spielen muß.Der Umgang wurde ganz klar rauer.Ohne "Entschuldigen Sie bitte" oder "Können Sie mir bitte sagen"....wird aus zig Metern den Gang runtergerufen WO ist dies oder das?....und das ganze in einem Ton, der frech, plump und an Arroganz nicht mehr zu überbieten ist.Wo steht geschrieben, daß man sich so ein niveauloses Verhalten gefallen lassen muß ??? Kunde ist König blablabla...alles bis zu einem gewissen Punkt.Und dann immer der künstliche Zeitdruck.....Ähm, wenn ich keine Zeit zum einkaufen habe, dann geh ich eben zu einer anderen Zeit, aber nerve damit nicht das Laden/Kassenpersonal.

Majorcus / Vor 1 Monat

Das ist ja in den Sommer-Monaten noch nie dagewesen ...

Mark / Vor 1 Monat

Oh ja, auch ich habe mich vor ein paar Tagen schriftlich beim Konzern über die unfreundliche Art der Angestellten beschwert. Ich gehe in Cala Millor zu Mercadona aber auch meine Schwester in Cala Ratjada kann das Gleiche berichten. Der Ton, der dort teilweise herrscht, gehört eher in den Bereich von Polizei und Militär. Ich habe diese Art der Behandlung in keinem anderen Supermarkt auf der Insel erlebt. Ich meide zur Zeit daher Mercadona.

Walter / Vor 1 Monat

Natürlich gibt es Konflikte zwischen Kunden und Firmen/Angestellten, wer bitte hält diesen seit Monaten andauernden Stress-Zustand auch aus?! Alles nur menschlich. Leider vergessen dies viele, im übrigen auch Kunden. Ist also ein beidseitiges Problem. Bisschen mehr Solidarität wie am Anfang so toll zelebriert würde jetzt nicht schaden.

Markus / Vor 1 Monat

Kann ich bestätigen, ohne Grund schrie mich eine Kassierin an, als die Kartenzahlung nicht funktionierte, dabei hatte sie die Einstellung für Kartenzahlung vergessen. Gut, der Lebensmittelhandel muss nicht auf Kundenfreundlichkeit achten, denn zum Essen und Trinken muss jeder in das Geschäft ob freundlich oder eben nicht. RESPEKT gegenüber den Mitmenschen, egal wo man arbeitet wäre das Zauberwort. Auch Kunden werden Stress ausgesetzt.

Urea / Vor 1 Monat

Verständlich. Und kein Wunder. So (dumm und frech), wie sich einige Kunden verhalten.....