So gehen die Mallorca-Airlines mit Umbuchungswünschen um

| | Mallorca |
Blick auf den Flughafen von Palma de Mallorca.

Blick auf den Flughafen von Palma de Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Was vor Corona undenkbar war, ist heute normal: Viele Flüge lassen sich ohne zusätzliche Gebühren umbuchen – und das noch sehr kurzfristig. Hier eine vom Portal www.airliners.de erstellte aktuelle Übersicht.

Lufthansa
Die Kranich-Airline hatte Ende August angekündigt, die Umbuchungsgebühren bis Ende des Jahres komplett zu streichen. Kunden können beliebig oft gebührenfrei umbuchen. Das sei auch ganz kurzfristig einen Tag vor Abreise möglich, so ein Sprecher. Die Regel gilt für alle Airlines der Lufthansa-Group, also etwa auch für die nach Mallorca fliegende Fluggesellschaft Swiss.

Eurowings
Hier können Passagiere bis sieben Tage vor Abreise kostenlos umbuchen, ebenfalls beliebig oft. Das Reiseziel kann bei der Umbuchung verändert werden. Wer auf einen sehr viel stärker gebuchten und damit teureren Flug umbucht, muss unter Umständen mit einer Aufzahlung rechnen, betont Eurowings.

Ryanair
Bei Europas größtem Billigflieger können Kunden laut Angaben der Airline nun auch ihre Flüge im September kostenlos auf ein Reisedatum bis 31. Dezember 2020 umbuchen – allerdings nur einmalig. Dies ist bis sieben Tage vor Abflug möglich.

Easyjet
Alle Kunden mit neuen oder bestehenden Buchungen können der Fluggesellschaft zufolge bis 14 Tage vor Abflug ohne eine Änderungsgebühr umbuchen. Das Flugangebot für die alternative Reise reicht derzeit bis Ende September 2021.

Tuifly
Der Ferienflieger ist bekanntlich vor allem für große Reiseveranstalter unterwegs, viele Gäste sind entsprechend Pauschaltouristen. Diese werden etwa bei Reisewarnungen oder Annullierungen automatisch und ohne Gebühren umgebucht. Wer seine Reise verschieben will, wendet sich an den Veranstalter. Es gilt das Pauschalreiserecht. Zu Zielen ohne aktuelle Reisewarnung gelten nach Angaben der Fluggesellschaft die normalen Umbuchungs- und Stornierungsbedingungen.

Condor
Der Ferienflieger bietet eine Flex-Option für 10 Euro an, die Kunden hinzubuchen können. Damit lassen sich alle Kurz- und Mittelstreckenflüge bis zu dreimal gebührenfrei bis jeweils 24 Stunden vor Abflug umbuchen, so Condor.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Sieggi / Vor 2 Monaten

Was Eurowings betrifft, wird im Artikel nicht korrekt berichtet. Man muss nicht "unter Umständen mit einer Aufzahlung rechnen", sondern konkret heißt es auf der Hompage: " Flüge bis 7 Tage vor Abflug kostenlos ändern. Nur die Preisdifferenz zum neuen Flug fällt an." Es ist also eindeutig geregelt!

Majorcus / Vor 2 Monaten

Wirklich - nur RY veralbert die Kunden? Das machen doch regelmäßig alle Fluggesellschaften ...

Vollinho / Vor 2 Monaten

Ryanair? Nutzen sogar Notlagen aus, um Ihre Schrottkisten vollzukriegen. Wer´s braucht, soll mit denen ruhig billig weiter durch die Weltgeschichte düsen. Für mich gilt: WORST AIRLINE, NEVER MORE!

Pedro / Vor 2 Monaten

Ryanair ist die beschissenste Airline , eine Umbuchungs option oder Storno Option findet man auf der Seite nicht dafür zig Anzeigen über Zubuchungen, alles nur abzocke bei dem Laden, .

Malle-Michel / Vor 2 Monaten

Ryanair veralbert die Kunden mit dem Umbuchungsversprechen. Wer schon eingecheckt ist, kann nicht online umbuchen, sondern muss den Check-In über das Callcenter aufheben lassen (ca. 1 Stunde Zeitaufwand). Außerdem war/ist es nur mit mehr als 7 Tagen Vorlauf möglich. Nicht einmal die Reisewarnung im August hat daran etwas geändert. Bei denen hat sowas echt System

Thomas / Vor 2 Monaten

Zu Ryanair: Flüge die nach dem 10. Juni gebucht wurden können einmalig umgebucht werden mit Flugdatum bis zum 31.12.2020. Wir haben am 07. Juni gebucht, also 240 Euro für nichts an Herrn O Leary bezahlt !